Eintracht Frankfurt: Verlängert Carlos Zambrano bis 2020?

By | 12. Dezember 2014

Verlängert Carlos Zambrano seinen auslaufenden Vertrag bei Eintracht Frankfurt im Winter? Laut der Bild-Zeitung möchten die Hessen den 25-jährigen Peruaner mit einem „Rentnervertrag“ ausstatten und bis 2020 an den Verein binden. Dieser zeigte sich zuletzt nicht abgeneigt über den Sommer hinaus in Frankfurt zu bleiben.

Die eigenen Fans lieben ihn, die gegnerischen Spieler und Fans hassen ihn, Carlos Zambrano ist spaltet bereits seit geraumer Zeit die Gemüter in der Bundesliga. In Frankfurt ist man mit dem peruanischen Nationalspieler zufrieden und würde nur zu gerne den Vertrag des 25-jähirgen vorzeitig verlängern. Zambrano hat nur noch ein gültiges Arbeitspapier bis zum Sommer 2015 bei der Eintracht und wurde zuletzt mit zahlreichen anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Vor allem Borussia Mönchengladbach und Dynamo Kiew scheinen großes Interesse zu haben.

Aber auch die Frankfurter kämpfen um einen Verbleib des Südamerikaners, laut der Bild geht die Eintracht dabei auch an seine finanziellen Grenzen. Sport-Direktor Bruno Hübner äußerte sich wie folgt dazu:

Carlos wollte sehen, dass wir uns richtig angestrengt haben bei unserem Angebot für ihn. Und das sieht er

Gerüchten zu Folge bietet Frankfurt Zambrano einen 5-Jahresvertrag, eine längere Laufzeit ist laut FIFA/DFL-Statuten nicht erlaubt. Das Jahresgehalt soll bei rund 3 Millionen Euro liegen. Zambrano selbst zeigt sich nicht abgeneigt länger in Frankfurt zu bleiben:

Mir gefällt es hier. Eintracht hat mich immer unterstützt

Zambrano soll mit Torwart Kevin Trapp das langfristige Gerüst bei den Hessen bilden. Auch der Vertrag von Trapp läuft kommenden Sommer aus. Eine Vertragsverlängerung von Zambrano würde Bruno Hübner sicherlich auch in Sachen Trapp weiterhelfen.

Kommentare

comments