Julian Draxler fehlt Wolfsburg für zwei Spiele, Papadopoulos muss ein Spiel aussetzen

By | 10. November 2015
Bundesliga News

Foto: struppi0601 / pixabay

Die beiden Bundesliga-Profis Kyriakos Papadopoulos und Julian Draxler mussten am vergangenen Wochenende jeweils mit roten Karten vorzeitig vom Platz. Gestern hat das DFB-Sportgericht das Strafmaß für beiden Profis verkündet. Der VfL Wolfsburg wird zwei Spiele lang auf Draxler verzichten müssen, Papadopoulos hingegen wird nur ein Spiel aussetzen müssen.

Glück im Unglück für den VfL Wolfsburg und Julian Draxler. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wurde nach seinem unabsichtlichen Kung-Fu-Tritt gegen Gonzalo Jara am vergangenen Wochenende bei der 0:2 Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 nur für zwei Spiele gesperrt. Zudem muss Draxler eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen.

Draxler hatte den Mainzer mit dem Fuß am Kopf getroffen und sich sofort mehrfach bei seinem am Boden liegenden Gegenspieler entschuldigt. Das DFB-Sportgericht wertete das rüde Einsteigen als unsportliches Verhalten. Der VfL Wolfsburg hat dem Urteil zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig.

Papadopoulos pausiert gegen Eintracht Frankfurt

Neben Draxler sah auch Leverkusens Verteidiger Kyriakos Papadopoulos am vergangenen Samstag bei der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln die rote Karte. Der Innenverteidiger wurde nach einer Notbremse in der 53. Minute gegen Köln-Stürmer Anthony Modeste vom Platz gestellt und vom DFB-Sportgericht für ein Spiel gesperrt. Damit wird Papadopoulos der Werkself am 13. Spieltag auswärts bei Eintracht Frankfurt fehlen.

Kommentare

comments