Verlässt Pierre-Emile Höjbjerg den FC Schalke im Winter in Richtugn Augsburg?

By | 11. November 2015
Bundesliga News

Foto: luki / depositphotos

Die Zeichen zwischen Pierre-Emile Höjbjerg und dem FC Schalke stehen nach nur einem halben Jahr wieder auf Abschied. Gerüchten zu Folge könnte der Däne Schalke kommenden Winter in Richtung FC Augsburg verlassen.

13 Pflichtspiele hat Pierre-Emile Höjbjerg diese Saison bereits für den FC Schalke 04 absolviert. Was auf den ersten Blick nach einer ganz ordentlichen Bilanz aussieht, wird beim genaueren Hinschauen schnell relativiert. Pro Spiel stand der Däne nämlich nur knapp 41 Minuten auf dem Platz, in der Bundesliga schaffte Höjbjerg sogar zwei Mal nicht den Sprung in den Kader. Wirklich zufrieden scheint der zentrale Mittelfeldspieler, der vom FC Bayern an Schalke ausgeliehen ist, mit seiner Situation nicht zu sein. Der 20-jährige hat sich bewusst ausleihen lassen um mehr Spielpraxis zu sammeln als in München, dieser Plan ist bisher noch nicht aufgegangen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation machen nun Gerüchte die Runde Höjbjerg könnte Schalke im kommenden Winter bereits wieder verlassen. Der FC Augsburg soll großes Interesse haben. FCA-Trainer Markus Weinzierl äußerte sich wie folgt über seinen Ex-Spieler der bereits von Januar 2015 bis zum Sommer 2015 beim FCA auf Leihbasis spielte: „Pierre ist sicher ein Spieler, der das Format hat, Augsburg zu verstärken. Es ist, denke ich, ein bekannter Grundsatz, dass man investieren muss, um neuen Herausforderungen gewachsen zu sein“.

Offiziell ist Höjbjerg bis zum Sommer 2016 an Schalke ausgeliehen, wobei diese keine Kaufoption besitzen sollen und sicherlich gesprächsbereit wären den Dänen vorzeitig ziehen zu lassen.

Kommentare

comments