Karl-Heinz Rummenigge: Guardiola ist ersetzbar

By | 26. November 2015
FC Bayern München: Pep Guardiola zögert mit einer Vertragsverlängerung

Foto: Thomas Rodenbücher / Wikpedia

Wer wird den FC Bayern in der kommenden Saison trainieren? Diese Frage ist nach wie vor ungeklärt, der amtierende Cheftrainer Pep Guardiola hat nur noch einen laufenden Vertrag bis zum kommenden Sommer. Nun hat sich FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge zu der Trainerfrage geäußert und dabei betont, dass auch Guardiola ersetzbar sein.

Bereits seit Monaten wird darüber spekuliert ob Pep Guardiola seinen Vertrag beim FC Bayern München (vorzeitig) verlängert oder die Münchner am Ende der Saison nach drei Jahren verlässt. Immer wieder machen Gerüchte die Runde, den Spanier zieht es in die englische Premier League, vor allem Manchester City soll großes Interesse an Guardiola haben. Es gibt aber auch zahlreiche Experten die davon ausgehen, dass der Katalane noch zwei weitere Jahre in München dranhängt. Eine Entscheidung in Sachen Guardiola soll Anfang kommendes Jahres fallen.

FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat sich zuletzt immer wieder klar und deutlich für einen Verbleib des Spaniers an der Säbener Straße ausgesprochen und betont, dass die Bayern alles daran setzen werden Guardiola bei sich zu behalten. Nun erhöht Rummenigge den Druck auf seinen Trainer, nach einem Sponsorentermin am Mittwochabend in München äußerte er sich wie folgt zu der Trainerfrage: „Pep Guardiola und ich haben immer gesagt, im Jahr 2015 gibt es eine Entscheidung“. Sollte sich Guardiola gegen einen Verbleib beim deutschen Rekordmeister entscheiden geht die Welt jedoch nicht unter so Rummenigge: „Es geht immer weiter. Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der irgendwann nicht zu ersetzen sein muss. Spieler kommen, Spieler gehen. Dasselbe gilt auch für Trainer. Trainer kommen, Trainer gehen irgendwann auch“.

Kommentare

comments