Robert Lewandowski erhält vier Einträge im Guinness-Buch der Rekorde

By | 1. Dezember 2015

Für Robert Lewandowski könnte es derzeit kaum besser laufen beim FC Bayern München. Der 27-jährige Pole trifft wie am Fließband hat nun auch noch den Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Gleich vier mal ist Lewandowski dort nun vertreten.

Robert Lewandowski ist kein gewöhnlicher Stürmer, der Pole ist ein Ausnahmetalent. Bereits seit Jahren spielt der Stürmer auf absoluten Top-Niveau, egal ob beim BVB, beim FC Bayern München, in der polnischen Nationalmannschaft, in der Bundesliga oder in der Champions League Lewandowski trifft in allen Teams bzw. Wettbewerben.

Nun hat der 27-jährige auch den Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft und das mit gleich vier Einträgen. Mit seinen fünf Toren beim 5:1-Heimerfolg Ende September gegen den VfL Wolfsburg hat Lewandowski eine einmalige Leistung abgerufen. Der Pole erzielt binnen 8:59 Minuten alle seine Tore. Lewandowski gelangen drei Treffer in 3:22 Minuten, vier in 5:42 und fünf in 8:59 – von der 51. bis zur 60. Minute. Keinem Fußballer zuvor ist dies in der Bundesliga bisher gelungen. Der Rekordhalter äußerte sich bei der feierlichen Übergabe der Guinness-Zertifikate in München wie folgt zu dem Spiel: „Das war ein historischer Abend für mich. Ich habe ein paar Tage, Wochen gebraucht, bis ich das realisiert habe“.

Trotz der Rekordnacht von München hat Lewandowski noch Ziele für diese Saison, wie z.B. den Gewinn der Torschützenkanone. Aktuell liegt Lewandowski in der Torschützenliste mit 14 Treffern hinter dem Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (17).

Kommentare

comments