International: Schwere Lose für die deutschen Vereine in der Champions und Europa League

By | 14. Dezember 2015
Champions League-Achtelfinale: Hammerlose für Bayer, Schalke und den BVB, Bayern im Losglück

Foto: Mick Baker / flickr.com

Heute Mittag fand im Schweizer Nyon die Achtelfinal-Auslosung der UEFA Champions League und der Zwischenrunde in der UEFA Europa League. Insgesamt sechs Bundesligisten sind noch international vertreten und diese haben alle samt interessante und vor allem schwere Lose erwischt.

Der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München werden kommendes Jahr die Fußball Bundesliga in der K.o.-Runde der UEFA Champions League vertreten. Heute haben die beiden Klubs ihre Gegner für das bevorstehende Achtelfinale erfahren. Während der VfL auf den belgischen Meister KAA Gent trifft, bekommen es die Bayern mit dem Vorjahresfinalisten in der Königsklasse zu tun, Juventus Turin aus Italien.

Für die Wölfe hätte es durchaus schlimmer kommen können, denn neben Juve hätte der VfL auch gegen den FC Arsenal, Paris St. Germain oder den AS Rom spielen können. Für die Bayern wird das Duell gegen die alte Dame ein ganz besonderes, vor allem für die beiden Neuzugängen Arturo Vidal und Kingsley Coman, die beiden vergangenen Sommer von Turin nach München gewechselt sind. Zudem kommt es zum Wiedersehen mit Mario Mandzukic, der Ex-Bayern Stürmer steht mittlerweile bei Juve unter Vertrag.

Die Hinspiele finden Mitte Februar statt, die Rückspiele Anfang/Mitte März. Wolfsburg und die Bayern spielen zunächst auswärts.

Europa League: Der FC Augsburg bekommt es mit Jürgen Klopp zu tun

Auch in der UEFA Europa League erwarten uns packende Spiele. Alle vier Bundesligisten haben interessante Gegner zugelost bekommen. Der FC Schalke 04 spielt in der Zwischenrunde gegen Schachtar Donezk aus der Ukraine, Donezk ist aus der Champions League-Vorrundenphase abgestiegen. Auch Borussia Dortmund bekommt es mit einem Absteiger aus der Königsklasse zu tun, dem FC Porto. Bayer Leverkusen wird ebenfalls nach Portugal reisen zu Sporting Lissabon. Das wohl attraktivste Los hat der FC Augsburg erwischt, die Fuggerstädter treffen auf Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp und den englischen Traditionsverein FC Liverpool.

Die Hinspiele in der EL-Zwischenrunde finden am 18. Februar statt, die Rückspiele bereits eine Woche später am 25.2.

Kommentare

comments