FC Bayern: Thiago dementiert Wechselgerüchte

By | 24. Dezember 2015
Bundesliga News

Foto: struppi0601 / pixabay

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Thiago der Lieblingsspieler von Pep Guardiola ist. Der 44-jährige lockte den Mittelfeldspieler im Sommer 2013 vom FC Barcelona zu den Bayern. Nun machen Gerüchte die Runde Thiago könnte den deutschen Rekordmeister am Ende der Saison vorzeitig verlassen und Pep Guardiola folgen. Thiagi selbst hat sich nun in der Sport BILD zu den Spekulationen geäußert und diese dementiert.

Thiago oder nichts, so hat sich damals Pep Guardiola öffentlich über den Wechsel von Thiago Alcántara vom FC Barcelona zum FC Bayern geäußert. Der 24-jährige Mittelfeldspieler war im Sommer 2013 der absolute Wunschspieler von Guardiola und am Ende hat der 44-jährige Erfolgscoach auch das bekommen was er wollte. Knapp drei Jahre später werden die Wege von Thiago und Guardiola getrennte Wege gehen, während Guardiola die Bayern am Ende der Saison verlassen wird, geht es für den gebürtigen Brasilianer unter Neu-FCB Coach Carlo Ancelotti weiter. Es gibt jedoch immer wieder Gerüchte, dass Thiago seinem Mentor Guardiola folgen könnte. Diese hat der spanische Nationalspieler nun höchst persönlich dementiert, im Interview mit der Sport BILD äußerte er sich wie folgt dazu: „Das ist wirklich Mist, ohne Hintergrund oder Fundament. Das macht überhaupt keinen Sinn. Wieso sollte ich Pep folgen? Ich bin nicht abhängig von Pep. Er ist ein großer Trainer, aber ich muss nicht den gleichen Weg wie er nehmen. Ich bleibe unabhängig von Pep in München“. Mit dieser Aussage dürfte sämtliche Spekulationen ein Ende nehmen. Thiago führte zudem aus, wieso er sich in München (auch ohne Guardiola) so wohl fühlt: „Ich habe hier bei Bayern verlängert, weil ich glücklich bin. Ich bin dem Verein dankbar, wie ich während meiner Verletzungen unterstützt wurde“.

Kommentare

comments