Sinan Kurt verlässt den FC Bayern und wechselt zu Hertha BSC Berlin

By | 7. Januar 2016

Nachwuchstalent Sinan Kurt hat den FC Bayern nach zwei Jahren verlassen und wechselt zum Ligakonkurrenten Hertha BSC Berlin. Bei der alten Dame hat Kurt einen Vertrag bis zum Sommer 2019 unterschrieben.

Erst Mitchell Weiser und nun Sinan Kurt, Hertha BSC Berlin hat sich binnen sechs Monaten zwei Nachwuchsspieler vom FC Bayern gesichert. Wie der Hauptstadt-Klub heute offiziell bekannt gab, erhält Kurt einen Vertrag bis zum Sommer 2019 bei der Hertha. Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC äußerte sich wie folgt zu diesem Transfer: „Sinan Kurt ist ein junger, sehr talentierter Offensivspieler, der sehr viel Perspektive hat. Wir glauben, dass er mit seinem Potential Hertha BSC auf Sicht absolut verstärken wird.“

Kurt selbst freut sich auf die neue Herausforderung in Berlin: „Ich hatte sehr vertrauensvolle Gespräche mit Manager Michael Preetz und Trainer Pal Dardai. Hertha BSC hat eine gute Mannschaft und spielt eine tolle Saison. Ich wollte mich unbedingt neu orientieren, suchte eine neue Herausforderung. Ich bin sicher, dass ich dies bei Hertha BSC, mit den tollen Fans im Rücken, umsetzen kann“.

In der laufenden Saison hat der deutsche U19-Nationalspieler noch kein Bundesligaspiel für die Bayern absolviert, kam jedoch 15-mal in der Regionalliga Bayern für die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters zum Einsatz.

Kommentare

comments