Medien: Barca und Real nehmen Leroy Sane ins Visier

By | 11. Januar 2016

Die Gerüchteküche in Sachen Leroy Sane brodelt bereits seit geraumer Zeit. Der 20-jährige Offensivspieler vom FC Schalke 04 wird immer wieder mit Manchester City in Verbindung gebracht. Aktuelle Medienberichten zu Folge sollen nun jedoch auch Real Madrid und der FC Barcelona an Sane dran sein.

Mit 5 Toren und 5 Vorlagen in 24 Spielen hat Leroy Sane eine ordentliche Hinrunde für den FC Schalke 04 absolviert. Der 20-jährige offensive Mittelfeldspieler hat zu dem den Sprung die A-Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw geschafft und hat durchaus gute Karten diesen Sommer bei der EM 2016 in Frankreich dabei zu sein.

Während sich die Fans von S04 über die positiven Entwicklung des Youngsters freuen, dürften die Verantwortlichen etwas vorsichtiger sein, denn Sane hat sich mit seinen starken Leistungen auch für zahlreiche europäische Spitzenklubs interessant gemacht. Vor allem Manchester City soll großes Interesse an Sane haben. Englischen Medienberichten zu Folge sind die Citizens sogar bereit bis zu 50 Millionen Euro für den Flügelspieler zu bezahlen.

Aber nicht nur Manchester City hat Sane ins Visier genommen, auch bei Real Madrid und dem FC Barcelona soll dieser ganz oben auf der Wunschliste stehen. Laut dem kicker haben die beiden spanischen Spitzenvereine ihre Fühler nach Sane ausgestreckt.

Schalke-Manager Horst Heldt hat erst vor kurzem betont, dass man den 20-jährigen unter keinen Umständen im Winter verkaufen wird und auch einen Transfer im Sommer schloss dieser kategorisch aus. Die Frage ist nur wie hoch ist die Schmerzgrenze bei den Knappen? Der aktuelle Marktwert von Sane beläuft sich laut transfermarkt.de auf gerade einmal 8 Millionen Euro, sollte tatsächlich ein Angebot in Höhe von 50 Millionen Euro+ in Gelsenkirchen eingehen, dürfte auch Horst Heldt sicherlich nochmals ins Wanken kommen.

Kommentare

comments