Schock auf Schalke! Benedikt Höwedes fällt drei Monate aus

By | 19. Januar 2016

Schock auf Schalke! Kapitän Benedikt Höwedes hat sich schwerer verletzt als zunächst angenommen, laut Sportvorstand Horst Heldt wird der Abwehrchef knapp drei Monate verletzungsbedingt ausfallen. Damit verpasst Höwedes einen Großteil der Rückrunde.

Diese Meldung dürfte den Fans auf Schalke alles andere als gefallen, Kapitän und Abwehrchef Benedikt Höwedes wird mit einer Oberschenkelverletzung rund drei Monate ausfallen. Der 27-jährige Innenverteidiger hat sich vergangene Woche im Winter-Trainingslager der Schalker in den USA im Rahmen eines Testspiels eine Muskelverletzung zugezogen. Sportvorstand Horst Heldt äußerte sich via Twitter wie folgt zu der Verletzung: „Wir gehen nach weiterer Untersuchung von einer Pause von bis zu 12 Wochen aus“. Ursprünglich war die Rede von einem Ausfall von maximal vier Wochen, weitergehende Untersuchungen haben dies jedoch (leider) nicht bestätigt. Wie genau die Diagnose lautet wollte Heldt nicht bekannt geben. Auch die Frage ob Höwedes operiert werden muss ist derzeit noch vollkommen offen.

Vor dem Hintergrund des langfristigen Ausfalls gilt es als sehr wahrscheinlich, dass die Schalker in den verbliebenen knapp zehn Tagen nochmals aktiv werden auf dem Transfermarkt. Auch Heldt hat dies unmittelbar nach der Bestätigung der Verletzung betont: „Wir sind sicherlich jetzt am überlegen, ob wir noch mal nachlegen“. Besonders bitter ist die Tatsache, dass man sich erst vor kurzem von Felipe Sanatana getrennt hat, der Innenverteidiger hat Schalke in Richtung Russland verlassen.

Kommentare

comments