Hoffenheim verliert Abstiegsduell gegen Darmstadt

By | 8. Februar 2016
Bundesliga News

Foto: luki / depositphotos

Die Krise bei der TSG 1899 Hoffenheim hält weiterhin an. Die Kraichgauer mussten sich gestern Abend zu Hause mit 0:2 gegen den SV Darmstadt 98 geschlagen geben und bleiben damit auch im dritten Spiel in 2016 ohne Sieg.

Das Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 hätte den Bock zum umstoßen bringen sollen, doch anstatt eines Befreiungsschlags rutscht die TSG 1899 Hoffenheim mit der 0:2-Niederlage tiefer in die Krise. Die Sinsheimer konnten nur eines ihrer letzten 13 Spiele in der Bundesliga gewinnen und liegen mit 14 Zählern aktuell auf dem 17 Rang. Mit einem Unentschieden (Leverkusen) und zwei Niederlagen (Bayern und Darmstadt) hat das Team von Huub Stevens einen Fehlstart in die Bundesliga Rückrunde hingelegt. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt bereits 7 Punkte.

Ausgerechnet der Ex-Hoffenheimer Aytac Sulu brachte die Lilien in der 33. Minute mit 1:0 in Führung. Der Türke spielte von 2007 bis 2009 in Sinsheim und äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu seinem fünften Saisontreffer: „Schön, dass ich im alten Wohnzimmer ein Tor machen durfte. Das war ein rundum gelungener Abend für mich“.

Neben Sulu erzielte mit Slobodan Rajkovic auch der zweite Darmstädter Innenverteidiger ein Tor und besorgte in der 85. Minute mit dem 2:0 die Vorentscheidung.

Huub Stevens betonte nach der Niederlage, dass sein Team noch weitere 15 Endspiele vor sich hat. Das nächste steht bereits kommenden Samstag im Bremer Weserstadion gegen Werder Bremen an. Die Hanseaten liegen mit 19 Punkten derzeit auf dem 16. Platz, unmittelbar vor der TSG.

Kommentare

comments