DFB-Pokal: Schafft der VfL Bochum die Pokalsensation gegen die Bayern?

By | 10. Februar 2016

Heute Abend stehen die letzten beiden Viertelfinalspiele im DFB-Pokal an, der VfL Bochum trifft dabei zu Hause unter anderem auf den FC Bayern München. Der Zweitligist geht zwar als klarer Außenseiter in das Duell gegen den deutschen Rekord-Pokalsieger, doch kampflos wird sich der VfL sicherlich nicht ergeben.

VfL Bochum gegen den FC Bayern München, dieses Duell gab es zuletzt vor knapp fünf Jahren im DFB-Pokal. Damals setzten sich die Münchner mit einem 2:1-Last Minute-Sieg auswärts durch. Bochum lag damals bis zur 52. Minute durch einen Treffer von Giovanni Federico mit 1:0 in Front, ehe Toni Kroos und Arjen Robben in der Nachspielzeit die Partie drehten.

Auch wenn man damals verloren hat, dürfte das Spiel von damals als „Mustervorlage“ für das erneute Aufeinandertreffen heute Abend sein. Das Team von Trainer Gertjan Verbeek wird über sich hinaus wachsen müssen um eine reele Chance zu haben. Aber auch Leidenschaft, Kampfgeist und ein wenig Glück wird man benötigen um die Pokalsensation zu schaffen.

Die Bayern sind mit zwei Siegen und einem Unentschieden ganz ordentlich in die Bundesliga Rückrunde gestartet, doch wirklich rund läuft es beim FCB derzeit nicht. Zu viele verletzte Spieler muss Pep Guardiola ersetzen, darunter viele Leistungsträger wie Jerome Boateng oder Javier Martienz. Auch die Langzeitverletzten Franck Ribery und Mario Götze sind noch nicht so weit, beide trainieren zwar wieder mit der Mannschaft, werden jedoch aller Voraussicht nach nicht vor Ende Februar ihr Comeback feiern.

Die voraussichtlichen Aufstellungen der beiden Teams:

VfL Bochum: Riemann – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Losilla, Hoogland – O. Bulut, Eisfeld, Terrazzino – Terodde

FC Bayern München: Neuer – Kimmich, Xabi Alonso, Alaba – Lahm, Rode, Thiago – Robben, T. Müller, Douglas Costa – Lewandowski

Anpfiff der Partie ist heute Abend um 20:30 Uhr, das ARD wird die Partie live im deutschen Free-TV übertragen und parallel dazu auch im Netz via Online Livestream in der ARD Mediathek.

Kommentare

comments