Medien: Manchester City nimmt Julian Weigl ins Visier

By | 16. März 2016

Aktuellen Medienberichten zu Folge soll Manchester City nicht nur an BVB-Spieler Ilkay Gündogan interessiert sein, sondern auch ein Auge auf Shooting-Star Julian Weigel geworfen haben. Laut der Sport BILD sollen die Citizens bereit sein bis zu 25 Millionen Euro für Weigl zu bezahlen.

Droht Borussia Dortmund im Sommer der große Ausverkauf? Neben Mats Hummels, Ilkay Gündogan soll nun auch Julian Weigl auf dem Wunschzettel zahlreicher europäischer Top Klubs stehen. Vor allem Manchester City soll großes Interesse an dem 20-jährigen Mittelfeldspieler haben.

Laut der Sport BILD soll Neu-City Trainer Pep Guardiola ein großer Fan von Weigl sein. Dieser ist erst vergangenen Sommer vom TSV 1860 München zum BVB gewechselt und hat sich auf Anhieb einen Stammplatz unter Trainer Thomas Tuchel erkämpft. Demnach soll Guardiola bereit sein bis zu 25 Millionen Euro für den Youngster auszugeben. Der aktuelle Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de derzeit „nur“ auf 9 Millionen Euro.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc blieb zuletzt gelassen bezüglich der zahlreichen Gerüchte rund um die Dortmunder Spieler: „Diese Geschichte hat einen riesigen Bart, weil schon seit der Deutschen Meisterschaft 2011 von einem angeblichen Ausverkauf bei uns geschrieben wird. Die meisten Spieler, die laut Gerüchten in England oder Spanien unterschrieben hatten, standen auch im Hinspiel gegen Tottenham wieder in Schwarz-Gelb auf dem Platz – und das ziemlich überzeugend. Unsere Knie schlottern nicht wegen England oder Spanien. Und wenn uns doch mal ein Spieler verlässt, dann wird er wie in der Vergangenheit auch ersetzt“.

Zorc dürfte wohl auch so gelassen sein, weil Weigl noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2019 hat und dieser keine Ausstiegsklausel beinhaltet.

Kommentare

comments