Bayer Leverkusen: Kyriakos Papadopoulos fällt mit einem Muskelfaserriss aus

By | 18. März 2016

Bittere Nachrichten für Bayer Leverkusen und vor allem für Kyriakos Papadopoulos, der 24-jährige Grieche hat sich gestern Abend beim 0:0-Unentschieden in der UEFA Europa League gegen den FC Villareal einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen und fällt damit verletzungsbedingt aus. Besonders bitter ist die Tatsache, dass Leverkusen mit Ömer Toprak bereits einen verletzten Innenverteidiger hat.

Bayer Leverkusen wird derzeit (mal wieder) vom Verletzungspech heimgesucht. Nach dem sich Ömer Toprak am vergangenen Wochenende in der Fußball Bundesliga beim 1:0-Erfolg gegen den HSV eine Muskelverletzung zugezogen hat, fällt nun mit Kyriakos Papadopoulos ein weiterer Abwehrspieler aus. Der 24-jährige Grieche hat sich gestern Abend im Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League gegen den FC Villareal einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt damit für 3-4 Wochen verletzungsbedingt aus.

Papadopoulos wird damit auch für das Bundesligaspiel am kommenden Sonntag gegen den VfB Stuttgart ausfallen und aller Voraussicht nach erst nach der Länderspielpause Anfang April sein Comeback feiern. Neben Papadopoulos und Toprak muss Bayer-Coach Roger Schmidt zudem auch den gesperrten Verteidiger Tin Jedvaj verzichten. Zudem fehlen wohl weiterhin Roberto Hilbert (Schlüsselbeinbruch), Kevin Kampl (Wadenbeinbruch), Sebastian Boenisch (Oberschenkel) und Charles Aranguiz (Trainingsrückstand). Auch hinter dem Einsatz von Stefan Kießling (Hüftverletzung) steht nach wie vor noch ein Fragezeichen. Immerhin, Kapitän Lars Bender dürfte nach überstandener Oberschenkelblessur wieder zur Verfügung stehen gegen die Schwaben.

Kommentare

comments