Sonntagsspiele: BVB dreht Partie gegen Augsburg

By | 21. März 2016
Borussia Dortmund: Der FC Liverpool zeigt Interesse an Henrikh Mkhitaryan

Foto: Dirk Vorderstraße / flickr

Der 27. Spieltag der Fußball Bundesliga ist beendet und die Liga verabschiedet sich in die Länderspielpause. Zum Abschluss des Spieltags gestern, setzte sich Borussia auswärts mit 3:1 beim FC Augsburg durch.

Borussia Dortmund bleibt im neuen Jahr nach wie vor umgeschlagen, während man unter der Woche einen 2:1-Erfolg gegen die Tottenham Hotspur in der Europa League feierte, könnte man auch gestern Abend auswärts mit 3:1 gegen den FC Augsburg gewinnen.

Vor rd. 31.000 Zuschauern in der ausverkauften WWK-Arena gingen die Gasgeber durch Alfred Finnbogason nach 16. Minuten mit 1:0 in Führung. Doch der BVB meldete sich noch vor der Halbzeitpause züruck, quasi mit dem Pausenpfiff gelang Henrikh Mkhitaryan der 1:1-Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt dominierte der BVB die Partie und in der 69 Minute erzielte der eingewechselte Gonzalo Castro die Dortmunder Führung. Nur sechs Minuten später ear Adrian Ramos zur Stelle und sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung.

BVB-Coach Thomas Tuchel äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu dem Erfolg: „Man hat uns angemerkt, dass wir Belastungen hinter uns haben. Man hat die Müdigkeit gespürt. Es ist uns einiges schwer gefallen. Der Ausgleich vor der Pause war wichtig. Danach haben wir uns ein bisschen frei gespielt. Wir haben eine ganz außergewöhnliche Mentalität und Siegeswillen gezeigt. Ich freue mich jetzt sehr über die Pause. Wir haben aber keine Zeit und keine Not für irgendwelche Ansagen.“

Der BVB bleibt damit auch in zehnten seiner elf Pflichtspiel-Duelle gegen den FCA ungeschlagen (acht Siege, zwei Remis) und hält nach wie vor den Anschluss an den Tabellenführer FC Bayern München.

Die Fuggerstädter hingegen konnten nur eines ihrer letzten 11 Bundesliga-Heimspiele gewinnen und stecken nach wie vor Mitten im Abstiegskampf.

Kommentare

comments