Medien: BVB plant Götze-Rückkehr

By | 23. März 2016

Mario Götze bestimmt derzeit die Schlagzeilen in der Transfer-Gerüchteküche. Der 23-jährige Offensivspieler vom FC Bayern München wurde zuletzt immer wieder mit einem Wechsel im Sommer in Verbindung gebracht. Laut der BILD-Zeitung soll auch der BVB an Götze interessiert sei, demnach planen die Verantwortlichen eine Rückkehr des „verlorenen Sohns“.

Bleibt er? Verlässt er den FC Bayern im Sommer? Flüchtet er zu Jürgen Klopp nach Liverpool? In den vergangenen Tagen machten zahlreiche Gerüchte die Runde rund um Mario Götze. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler vom FC Bayern befindet sich derzeit in einer äußerst prekären Situation, unter dem amtierenden Bayern-Coach Pep Guardiola spielt der Weltmeister keine tragende Rolle mehr, wie es unter Neu-Trainer Carlo Ancelotti aussieht wird sich vermutlich erst kommenden Sommer zeigen, wenn der Italiener das Ruder bei den Münchnern übernimmt.

Ob Götze bis dahin jedoch noch bei den Bayern unter Vertrag steht ist fraglich, denn wirklich zufrieden mit seiner Situation beim deutschen Rekordmeister als Ergänzungsspieler ist der Mittelfeldspieler sicherlich nicht. Sein Vertrag läuft nur noch bis 2017, neben zahlreichen internationalen Vereinen soll auch sein Ex-Verein Borussia Dortmund Interesse an einer Verpflichtung haben. Wie die BILD-Zeitung berichtet planen die Verantwortlichen in Dortmund eine Rückkehr von Götze. Demnach soll es auch bereits erste Gespräche zwischen den Bayern und Dortmund gegeben haben.

Götze wechselte im Sommer 2013 für 37 Millionen Euro vom BVB zu den Bayern und sorgte damit bei den Anhängern der Schwarz-Gelben für viel Unmut. Bei vielen BVB-Fans ist der einstige Publikumsliebling mit dem Wechsel in Ungnade gefallen. Watzke & Co. müssen sich daher eine „Strategie“ überlegen wie man den eigenen Fans einen Götze-Transfer „verkaufen“ kann.

Kommentare

comments