BVB nimmt Romelu Lukaku ins Visier

By | 19. April 2016

Aktuellen Medienberichten zu Folge möchte sich der BVB kommenden Sommer in der Offensive verstärken. Laut dem kicker und den Ruhrnachrichten haben die Verantwortlichen in Dortmund den Belgier Romelu Lukaku vom FC Everton ins Visier genommen. Der 22-jährige Stürmer könnte als Aubameyang-Ersatz zu den Schwarz-Gelben wechseln.

Wie jedes Jahr brodelt die Gerüchteküche beim BVB zum Ende der Saison mehr als bei anderen Bundesliga-Klubs. Mit Ilkay Gündogan, Mats Hummels und Pierre-Emerick Aubameyang könnten gleich Topstars Dortmund im Sommer vorzeitig verlassen. Währen der Wechsel von Gündogan zu Manchester City so gut wie fix sein soll, ist die Lage bei Hummels und vor allem bei Pierre-Emerick Aubameyang derzeit noch vollkommen offen.

Aubameyang liebäugelt offensichtlich mit einem Wechsel ins Ausland, vor allem aus Spanien soll es Interessenten geben. Der Gabuner machte vor kurzem kein Geheimnis daraus eines Tages gerne für Real Madrid spielen zu wollen. Die Königlichen sollen Aubameyang bereits seit Monaten beobachten und scheinen einer Verpflichtung gegenüber nicht abgeneigt zu sein.

Laut dem kicker und den Ruhrnachrichten arbeiten die Verantwortlichen beim BVB bereits an einem Plan B und dieser heißt Romelu Lukaku. Sollte Aubameyang Dortmund am Ende der Saison verlassen, soll der 22-jährige Belgier dessen Nachfolge antreten. Lukaku steht derzeit beim FC Everton unter Vertrag und erzielte diese Saison 18 Tore in 32 Premier League-Partien für die Toffees. Ein Transfer des Ex-Chelsea-Stürmers wäre jedoch alles andere als günstig, zwischen 30-35 Millionen Euro müssten man für Lukaku ausgeben. Bei einem Verkauf von Aubameyang wäre diese Summe jedoch sicherlich machbar.

Kommentare

comments