Transfermarkt: Leno bleibt in Leverkusen, Horn zieht es nach Liverpool

By | 2. Mai 2016
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixaybay

In den vergangenen Wochen gab es immer weider Gerüchte, dass Bernd Leno Bayer Leverkusen am Ende der Saison vorzeitig verlassen könnte. Seit dem vergangenen Wochenende steht jedoch fest, dass der 24-jährige diesen Sommer nicht wechseln wird. Timo Horn vom 1. FC Köln hingegen zieht es wohl nach England zu Jürgen Klopp.

Für 18 Millionen Euro Ablösesumme hätte Bernd Leno Bayer Leverkusen diesen Sommer vorzeitig verlassen können und das obwohl dieser noch einen laufenden Vertrag bis 2018 bei der Werkself hat. Doch Leno wird keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel machen und auch kommende Saison im Leverkusener Tor stehen, dies gab der Verein am vergangenen Wochenende bekannt. Leno selbst äußerte sich wie folgt dazu: „Ich habe mir das alles gründlich überlegt und auch mit meiner Familie viel geredet. Jeder hier wollte, dass ich bleibe. Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil dieser talentierten und hungrigen Mannschaft zu sein.“

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte Leno würde Leverkusen am Ende der Saison in Richtung RB Leipzig verlassen. Aktuellen Berichten zu Folge könnte der deutsche Nationalspieler zeitnah seinen Vertrag sogar vorzeitig verlängern.

Jürgen Klopp nimmt Timo Horn ins Visier

Während Leno der Bundesliga erhalten bleibt, scheint der Kölner Timo Horn das deutsche Oberhaus diesen Sommer zu verlassen. Laut der Bild Zeitung soll der FC Liverpool großes Interesse an Horn haben. Ähnlich wie Leno besitzt auch der Stammtorhüter des Effzeh eine Ausstiegsklausel, für 9 Millionen Euro könnte Born Köln am Ende der Saison verlassen. Laut der Bild müsste Horn die Klausel bis Ende Mai ziehen. Laut FC-Sportdirektor Jörg Schmadtke gibt es 4-5 Interessenten fürn Horn.

Kommentare

comments