FC Bayern: Ancelotti rät Mario Götze zum Wechsel

By | 12. Mai 2016

Mit Renato Sanches hat der FC Bayern diese Woche seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Der 18-jährige Mittefeldspieler gilt als absoluter Wunschspieler von Carlo Ancelotti und wird den Konkurrenzkampf bei den Bayern nochmals erhöhen. Vor allem Mario Götze könnte davon betroffen sein, ein Wechsel des 23-jährigen Weltmeisters im Sommer wird immer wahrscheinlicher, auch Ancelotti soll Götze nun dazu geraten haben.

Gerade einmal 20 Spiele (4 Tore und 4 Vorlagen) hat Mario Götze diese Saison für den FC Bayern absolviert. Der 23-jährige Offensivspieler viel mit einer Adduktorenverletzung Ende des vergangenen Jahres rd. drei Monate aus, aber auch nach seiner Rückkehr zu Beginn der Rückrunde bekam Götze kaum Spielzeiten von Pep Guardiola.

Zuletzt machten immer wieder Gerüchte die Runde Götze könnte die Bayern im Sommer vorzeitig verlassen um sein Reservisten-Dasein zu beenden. Neben dem BVB soll der FC Liverpool mit Ex-Mentor Jürgen Klopp an dem Weltmeister interessiert sein. Doch Götze schien bis vor kurzem den festen Willen zu haben sich bei den Bayern durchzusetzen und setzte seine Hoffnungen dabei auch auf den neuen FCB-Coach Carlo Ancelotti.

Laut der Süddeutschen Zeitung wird aber auch Ancelotti kommende Saison nicht auf Götze setzen. Demnach soll es ein Gespräch zwischen Götze und Ancelotti gegeben haben, bei dem der Erfolgstrainer Götze zu einem Wechsel geraten haben soll, wenn dieser mehr Spielzeiten möchte. Für diese Meldung spricht auch die Verpflichtung von Renato Sanches unter der Woche, der 18-jährige Portugiese ist der absolute Wunschspieler von Ancelotti und kann im zentralen Mittelfeld nahezu alle Positionen spielen.

Neben Ancelotti scheinen auch die Verantwortlichen das Kapital Mario Götze endgültig beenden zu wollen. Sollte ein Angebot in Höhe von 20 Millionen Euro+ vorliegen, würde man dem deutschen Nationalspieler keine Steine in den Weg legen.

Kommentare

comments