Loris Karius verlässt Mainz und wechselt zum FC Liverpool

By | 25. Mai 2016

Bereits seit Tagen machten Meldungen die Runde, dass FSV-Torhüter Loris Karius die Mainzer diesen Sommer verlassen wird und seit gestern ist der Transfer nun offiziell. Der 22-jährige wechselt zum FC Liverpool, Gerüchte zu Folge beläuft sich die Ablösesumme auf 10 Millionen Euro.

Der Aderlass beim 1. FSV Mainz 05 zum Ende der Saison nimmt kein Ende. Nach Sportchef Christian Heidel (FC Schalke 04) und Kapitän Julian Baumgärtlinger (Bayer Leverkusen) hat nun mit Loris Karius ein weiterer Mainzer die Rheinhessen verlassen. Der 22-jährige Torhüter wechselt in die englische Premier League zum FC Liverpool und Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp, dies haben beiden Vereine gestern bestätigt.

Karius der ursprünglich noch einen laufenden Vertrag bis 2018 in Mainz kann aufgrund einer Ausstiegsklausel vorzeitig den Verein verlassen. Dieser äußerte sich wie folgt zu dem Wechsel: „Das ist ein sehr gutes Gefühl und eine besondere Ehre. Liverpool hat eine besondere Historie, ich freue mich auf die Anfield Road.“

Auch Jürgen Klopp freut sich über seinen Neuzugang: „Loris hat in Mainz eine fantastische Saison gespielt und sich seit seiner Rückkehr nach Deutschland wunderbar entwickelt.“

Karius erhält in Liverpool einen 5-Jahresvertrag bis 2021 und sollen Gerüchten zu Folge rd. 10 Millionen Euro Ablöse kosten. Der U21-Nationalspieler ist kein Unbekannter auf der Insel, in seiner Jugend (2009-2011) stand Karius bereits bei Manchester City unter Vertrag, 2011 folgte dann die Rückkehr in nach Deutschland zum 1. FSV Mainz 05.

Neben Joel Matip vom FC Schalke 04 ist Karius bereits der zweite Bundesliga-Neuzugang für die Reds.

Kommentare

comments