Mats Hummels äußert sich zur Kritik rund um seinen Transfer zu den Bayern

By | 1. Juni 2016
Borussia Dortmund: Mats Hummels bleibt beim BVB

Foto: Tim Reckmann / FotoDB.de

Ex-BVB-Profi Mats Hummels hat sich nun in der Debatte um seine Person zu Wort gemeldet. In den vergangenen Wochen wehte dem deutschen Nationalspieler vor allem ein rauer Wind vonseiten der Dortmunder Fans entgegen.

Vor wenigen Wochen wurde der Wechsel des Abwehrspielers zum Liga-Konkurrenten Bayern München bekannt und die Anhänger des BVB zeigen für diesen Schritt des Profis kein Verständnis. Nun muss sich der ehemalige Kapitän von Borussia Dortmund mit unschönen Vorwürfen auseinandersetzen. Im Finale des DFB-Pokal war Mats Hummels bereits vorzeitig ausgewechselt worden. Unter den Borussen-Fans führte diese Aktion im Anschluss zu heißen Diskussionen. Hummels findet die Anschuldigungen „schwer enttäuschend“, wie er selber sagte. Dabei hat sich der Defensivspieler keineswegs einfach nur so auswechseln lassen. Wie anschließend bekannt wurde, waren Probleme mit der Wade der Grund für diese Aktion.

Für Mats Hummels ist der Wechsel zum FC Bayern eine Rückkehr zur alten Wirkungsstätte, denn bereits vor seiner Karriere beim BVB stand der 27-Jährige einige Jahre beim Deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Von 2008 bis 2016 absolvierte Hummels beim BVB mehr als 220 Partien. Sein Vertrag in Dortmund wäre noch bis 2017 gültig gewesen. Auch in der Nationalmannschaft ist Hummels längst zu einer festen Größe geworden. Seit 2010 spielt er für die DFB-Auswahl und wurde 2014 in Brasilien Weltmeister. Mit dem Wechsel zu den Bayern erhofft er sich nun einen neuen Kick für seine fußballerische Laufbahn. Zwei Meisterschaften konnte Mats Hummels mit den Borussen feiern. Hinzu kommt der Triumph im DFB-Pokal im Jahr 2012. Mit dem FC Bayern München strebt der erfahrene Abwehrprofi wohl nun weitere Erfolge an. Möglicherweise sogar in der Königsklasse. Verletzungsbedingt musste der Verteidiger immer wieder Rückschläge hinnehmen. Nach der EM in Frankreich wird sich der in Bergisch Gladbach geborene Profi jedoch unter der Leitung des neuen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti sicherlich mit viel Elan an die großen Herausforderungen beim Rekordmeister machen.

Kommentare

comments