Paris St.-Germain streckt seine Fühler nach Julian Weigl aus

By | 15. Juni 2016
Bundesliga News

Foto: struppi0601 / pixabay

Verlässt Julian Weigl Borussia Dortmund diesen Sommer? Laut Informationen der WAZ soll der französische Spitzenklub Paris St.-Germain Weigl ins Visier genommen haben.

Julian Weigl ist so etwas wie der Shooting-Star der abgelaufenen Bundesliga Saison. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselte im vergangenen Sommer vom Zweitligisten TSV 1860 München zu Borussia Dortmund und konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz unter Thomas Tuchel erkämpfen. 51 Pflichtspiele hat Weigl bisher für den BVB absolviert und als „Danke“ für die überragenden Leistungen gab es im Mai die Berufung in den finalen deutschen EM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw.

Laut Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) könnte Weigl den BVB diesen Sommer jedoch bereits wieder verlassen. Grund hierfür ist der französische Meister Paris St.-Germain, der großes Interesse an Weigl hat. In Paris soll der Youngster den Italiener Thiago Motta im zentralen Mittelfeld ersetzen, dieser ist bereits 33 Jahre alt und befindet sich damit im Herbst seiner Karriere.

Das Interesse der europäischen Verein an Weigl ist nicht neu, in den vergangenen Wochen und Monaten wurde dieser immer wieder mit Wechselgerüchten in Verbindung gebracht. Neben dem FC Barcelona soll auch Manchester City Weigl beobachten. PSG soll laut der WAZ jedoch ernst machen und nach der EURO 2016 erste Gespräche mit den Verantwortlichen in Dortmund führen.

Vor dem Hintergrund, dass mit Ilkay Gündogan diesen Sommer bereits ein Mittelfeldspieler den BVB verlassen hat, dürften die Schwarz-Gelben wohl kein Interesse daran haben Weigl zu verkaufen. Dieser hat einen laufenden Vertrag bis 2019 in Dortmund und dieser beinhaltet keinerlei Ausstiegsklausel. Ob der BVB überhaupt eine Schmerzgrenze für Weigl hat ist offen.

Kommentare

comments