Medien: BVB nimmt Mateo Kovacic ins Visier

By | 7. Juli 2016
Bundesliga News

Foto: struppi0601 / pixabay

Mit dem Verkauf von Henrikh Mkhitaryan hat der BVB eine nicht besetzte Position im offensiven Mittelfeld. Aktuellen Gerüchten zu Folge haben die Schwarz-Gelben großes Interesse an einer Verpflichtung von Andre Schürrle. Neben Schürrle soll aber auch der kroatische Nationalspieler Mateo Kovacic ein Thema in Dortmund sein. Der 22-jährige Offensivspieler steht derzeit bei Real Madrid unter Vertrag.

Über 100 Millionen Euro Transfereinnahmen hat der BVB in der laufenden Sommerperiode bisher eingenommen. Finanziell betrachtet waren die Verkäufe von Mats Hummels (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City) und zuletzt von Henrikh Mkhitaryan (Manchester United) ein voller Erfolg. Sportlich reißen die Abgängen jedoch große Lücken im Dortmunder Kader.

Für die Abwehr und das zentrale Mittelfeld wurden bereits neue Spieler verpflichtet, auch in der Offensive hat man sich mit Ousmane Dembele bereits einen Neuzugang gesichert. Aktuellen Gerüchten zu Folge möchte die Verantwortlichen jedoch diesbezüglich nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden. Ganz oben auf der Liste steht Andre Schürrle vom VfL Wolfsburg. Der deutsche Nationalspieler würde ideal ins Profil des BVB passen, Problem ist jedoch dass die Wölfe den Weltmeister nicht unbedingt verkaufen möchten und Dortmund bisher noch nicht die finanzielle Schmerzgrenze des VfL in Sachen Kaufpreis erreicht hat.

Wie die BILD Zeitung heute nun berichtet gibt es jedoch bereits einen Plan B und dieser heißt Mateo Kovacic. Der 22-jährige offensive Mittelfeldspieler steht derzeit bei Real Madrid unter Vertrag, ist dort jedoch mit seiner aktuellen Situation als Ergänzungsspieler alles andere als zufrieden. Laut der BILD könnte der kroatische Nationalspieler, der erst vor einem Jahr von Inter Mailand nach Spanien gewechselt war, die Königlichen für eine Ablöse in Höhe von 25 Millionen Euro verlassen.

Kommentare

comments