Matthias Sammer tritt als Sportvorstand beim FC Bayern zurück

By | 11. Juli 2016

Schock für den FC Bayern München! Wie der deutsche Rekordmeister gestern bekannt gab, ist Matthias Sammer als Sportvorstand beim FCB zurückgetreten. Der 48-jährige Manager hat die Verantwortlichen in München um eine vorzeitige Vertragsauflösung seines bis 2018 laufenden Arbeitsvertrags gebeten.

Mit dieser Nachricht hätten wohl die wenigsten Bayern-Fans gerechnet, Sportvorstand Matthias Sammer hat sein Amt als Sportvorstand beim FC Bayern niedergelegt. Wie die Münchnern gestern in einer Pressemitteilung bekannt gaben, hat der 48 Jahre als Ex-Profi den Wunsch geäußert seinen bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Sammer äußerte sich wie folgt dazu: „Ich danke dem FC Bayern München und den Menschen, mit denen ich hier zusammenarbeiten durfte, für eine fantastische Zeit und jetzt für das Verständnis für meine Entscheidung. Die Mannschaft hat in dieser Zeit zehn große Titel gewonnen und das mit einer großen Dominanz und Konstanz. Es war eine unglaubliche Erfahrung.“

Im April war Sammer an einer Durchblutungsstörung des Gehirns erkrankt, diese ist laut Sammer jedoch nicht der Grund für seinen Rücktritt: „Meine Gesundheit ist wiederhergestellt. Die umfangreichen medizinischen Untersuchungen haben dies zu 100 Prozent bestätigt.“ Dennoch seit der Job als Bayern Sportvorstand zu zeitintensiv und zehrend: „Sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag mit aller Energie dem Klub, der Mannschaft und auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen. Diesen Aufgaben möchte ich im Moment nicht nachkommen.“

FCB-Chef Karls Heinz-Rummenigge zeigte Verständnis für die Entscheidung von Sammer: „In den vielen Gesprächen mit Matthias habe ich verstanden, dass er in seiner Auszeit in den vergangenen Monaten eine andere, eine neue Einstellung zum Leben eingenommen hat. Er setzt nun andere Prioritäten und dazu passt die Tätigkeit beim FC Bayern nicht mehr.“

Sammer übernahm 2013 die neu geschaffene Position des Sportvorstands beim FC Bayern und war in den vergangenen Jahren maßgeblich an der Entwicklung und den Erfolgen der Bayern beteiligt. In Sammers Amtszeit auch das historische Triple unter Trainer Jupp Heynckes. Laut den Verantwortlichen in München wird die Position zukünftig nicht nachbesetzt.

Kommentare

comments