Aogo vor Wechsel – Kolasinac will bleiben

By | 11. August 2016

 

Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Der FC Schalke 04 steht in diesen Tagen vor einen personellen Umbruch. Nachdem Christian Heidel das Manageramt von Horst Heldt übernommen hatte, wurden auf Schalke schon zahlreiche neue Spieler begrüßt. In der Abwehr haben sich die Königsblauen mit Abdul Rahman Baba vom FC Chelsea verstärkt. Der 22 Jährige wurde vom FC Chelsea ausgeliehen und soll sich mit Sead Kolasinac und Dennis Aogo um einen Stammplatz auf der linken Seite konkurrieren.

Nachdem Baba-Wechsel kamen schon die ersten Gerüchte, Kolasinac und Aogo wollen den Verein verlassen, da sie keine Aussicht auf einen Stammplatz sehen. Während Kolasinac mit West Ham United, West Bromwich Albion und dem AS Rom in Verbindung gebracht wurde, soll laut übereinstimmenden Medienberichten Vereine aus Italien, England und Spanien an dem ehemaligen Akteur des Hamburger SV interessiert sein.

Doch nun meldete sich der Berater von Kolasinac zu Wort: „Ja, es gibt einige Angebote für Sead. Aber wir haben nie einen ernsthaften Gedanken an einen Wechsel verschwendet“, so Gordon Stipic, der den Bosnier vertritt. So wird der 23-Jährige auch in der nächsten Saison das Trikot des FC Schalke 04 überstreifen.

Anders sieht die Situation hingegen bei Dennis Aogo aus. Er ist nach dem Wechsel von Baba und dem Verbleib von Kolasinac nur noch die Nummer 3 auf der Position des linken Verteidigers und strebt nun einen Wechsel an. Mit dem dem FC Sunderland dem spanischen Erstligisten FC Villareal soll Aogo bereits in Verbindung stehen und über einen Wechsel verhandeln. Der Vertrag des ehemaligen deutschen Nationalspielers läuft am Ende der Saison aus. Bei einem Verkauf könnte Schalke also noch eine Ablöse erzielen.

Kommentare

comments