Andre Schubert verlängert in Gladbach

By | 29. September 2016

Andre Schubert bleibt langfristig bei Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen verlängern den auslaufenden Vertrag des Trainers bis 2019.

Die Chemie zwischen dem Verein Borussia Mönchengladbach und dem Trainer Andre Schubert stimmt offenbar, denn vor wenigen Tagen wurde der Vertrag des Fußballlehrers vorzeitig verlängert, wie der Klub bekanntgab. Eigentlich wäre der Kontrakt bis zum Ende dieser Spielzeit gelaufen, nun soll Schubert mindestens bis 2019 bei den Fohlen bleiben. Sportdirektor Max Eberl hielt mit seinem Lob über den Gladbacher Coach keineswegs hinter dem Berg und bescheinigte ihm „sehr gute Arbeit“ bei der Borussia. Außerdem ging er darauf ein, dass Schubert an der Teilnahme in der Champions League in dieser Saison maßgeblichen Anteil hat. Zwar sieht es nach zwei Partien in der Königsklasse nicht sehr rosig aus für die Fohlen und sie müssen um den Verbleib in diesem Wettbewerb bangen, aber in der Bundesliga steht der Klub nach fünf Partien auf Tabellenplatz vier und konnte bereits drei Siege feiern.

Andre Schubert begann seine Trainerkarriere beim SC Paderborn. Im Jahr 2002 beendete der ehemalige Profi seine aktive Fußballkarriere und wechselte auf die Trainerbank. 2015 übernahm er bei der 2. Mannschaft von Borussia Mönchengladbach den Posten des Cheftrainers, doch schon nach kurzer Zeit wurde er für die 1. Mannschaft gebraucht. Der bisherige Coach Lucien Favre erklärte nach vier Jahren bei den Fohlen am 20. September 2015 seinen Rücktritt. Vorangegangen war eine Niederlagenserie der Borussia. Interimstrainer Andre Schubert fand offenbar sogleich die richtigen Mittel um die Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Nach einer überzeugenden Leistung erhielt der einstige Mittelfeldspieler einen Kontrakt bis 2017. Mit der Vertragsverlängerung von Schubert kann die Erfolgsgeschichte mit Mönchengladbach nun also weitergehen.

Kommentare

comments