Medien: Wolfsburg nimmt Memphis Depay ins Visier

By | 14. Oktober 2016

Aktuellen Medienberichten zu Folge hat der VfL Wolfsburg den niederländischen Nationalspieler Memphis Depay ins Visier genommen. Der 22-jährige Offensivspieler geht derzeit für Manchester United auf Torejagd, unter Trainer Jose Mourinho spielt er jedoch keine Rolle mehr.

Mit Andre Schürrle hat der VfL Wolfsburg im vergangenen Sommer einen Leistungsträger in der Offensive verloren, den deutschen Nationalspieler hat es zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund gezogen. Wie es aussieht sind die Wölfe bei der Suche nach einem Nachfolger nun fündig geworden, übereinstimmenden Medienberichten zu Folge möchte der VfL Memphis Depay von Manchester United in der Winter-Transferperiode verpflichten.

Der 22-jährige Flügelstürmer hat zwar noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2019 bei den Red Devils, spielt dort jedoch unter Neu-Trainer Jose Mouriho keine tragend Rolle mehr. In der laufenden Saison hat dieser bisher nur fünf Spiele für United absolviert und stand dabei im Schnitt weniger als 20 Minuten auf dem Platz.

Depay ist alles andere als zufrieden mit seiner Reservisten-Rolle, vor kurzem erst erklärte er in der niederländischen Presse, dass es ihm nicht reiche, bei Manchester United nur unter Vertrag zu stehen, sondern er auch spielen wolle. Sollte sich seine Situation in den kommenden Wochen nicht ändern, scheint ein vorzeitiger Wechsel nicht ausgeschlossen zu sein.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass Depay erst im Sommer 2015 für rd. 34 Millionen Euro vom niederländischen Meister PSV Eindhoven nach Manchester wechselte. Sein aktueller Markrtwert liegt laut transfermarkt.de derzeit bei 25 Millionen Euro, in diesem Bereich dürfte auch die Ablösesumme liegen die der VfL für den 25-fachen Nationalspieler bezahlen müsste.

Kommentare

comments