FC Bayern: Kingsley Coman fällt für den Rest des Jahres aus

By | 11. November 2016

Bittere Nachrichten für den FC Bayern München und vor allem für Kingsley Coman. Der 20-jährige Offensivspieler hat sich im Training der französischen Nationalmannschaft einen Außenbandanriss im Kniegelenk und ein Kapselriss im Sprunggelenk zugezogen und fällt damit zwei Monate aus. Coman wird in diesem Jahr damit kein Spiel mehr für die Münchner bestreiten.

Das Verletzungspech hat mal wieder zugeschlagen beim FC Bayern München, diesmal hat es Kingsley Coman erwischt. Der 20-jährige Offensivspieler hat Anfang der Woche im Mannschaftstraining der französischen Nationalmannschaft einen Schlag auf den Knöchel abgekommen. Coman ist gestern zurück nach München gekehrt und wurde dort näher untersucht, die Diagnose lautet Außenbandanriss im Kniegelenk und ein Kapselriss im Sprunggelenk. Laut Angaben der Bayern wird der Franzose damit mindestens zwei Monate verletzungsbedingt ausfallen und somit in 2016 kein Spiel mehr für die Münchner absolvieren. Damit fällt der Flügelflitzer auch für das Spitzenspiel in knapp einer Woche gegen Borussia Dortmund aus. Coman hat in der laufenden Saison neun Pflichtspiele für die Bayern absolviert, sechs davon in der Fußball Bundesliga.

Martinez feiert Comeback gegen Dortmund

Gute Nachrichten gab es indes von Javier Martinez, der Spanier fällt seit Ende Oktober mit muskulären Problemen im Oberschenkel aus, wird laut einer Pressemitteilung des FC Bayern kommende Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen und steht Carlo Ancelotti damit für das Spiel gegen den BVB am 19. November zur Verfügung.

Kommentare

comments