HSV: Rene Adler fällt für den Rest des Jahres aus

By | 18. November 2016

Bittere Nachrichten für den Hamburger SV und vor allem für Rene Adler. Die Nr. 1 der Hanseaten fällt mir einer Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen für den Rest des Jahres aus.

Für den Hamburger SV läuft es derzeit alles andere als rund in der Fußball Bundesliga. Der HSV wartet nach wie vor auf den ersten Sieg in der laufenden Saison und liegt mit zwei Punkten derzeit auf dem letzten Platz. Zu der sportlichen Misere kommt nun auch noch das Verletzungspech hinzu. HSV-Coach Markus Gisdol wird für den Rest des Jahres auf seinen Stammtorhüter Rene Adler verzichten müssen.

Der 31 Jahre alte Torhüter war vergangene Woche unglücklich auf seinen Ellbogen gefallen und hat sich eine Schleimbeutelentzündung zugezogen. Laut Gisdol wird Adler in den kommenden Tagen operiert: „Eine Operation ist unumgänglich“. Damit wird Adler nicht nur das Spiel am kommenden Wochenende gegen die TSG 1899 Hoffenheim verpassen, sondern für die restliche Hinrunde ausfallen. Ein Comeback ist frühestens in der Rückrunde möglich. Für Adler wird Ersatzkeeper Christian Mathenia, der im Sommer aus Darmstadt zum HSV wechselte, zu seinem ersten Saisoneinsatz kommen.

Neben Adler wird Gisdol verletzungsbedingt auch auf Albin Ekdal und Emir Spahic verzichten müssen. Zudem stehen hinter Cleber und Luca Waldschmidt große Fragzeichen.

Kommentare

comments