Schock für den BVB! Roman Bürki fehlt mit einem Handbruch monatelang aus

By | 21. November 2016

Schock für den BVB! Die Schwarz-Gelben werden monatelang auf ihren Stammtorhüter Roman Bürki verzichten müssen. Der Schweizer hat sich am vergangenen Wochenende einen Mittelhandbruch zugezogen und wird in diesem Jahr kein Spiel mehr für den BVB absolvieren.

Die Freude nach dem 1:0-Heimerfolg gegen den FC Bayern am vergangenen Samstag war groß in Dortmund, doch bereits einen Tag später folgte die bittere Ernüchterung. Wie der BVB am Sonntag bekannt gab, hat sich Torhüter Roman Bürki einen Mittelhandbruch zugezogen und wird den Dortmundern mindestens zwei Monate lang fehlen.

Bürki zog sich die Verletzung ohne Fremdeinwirkung zu und wird in den kommenden Tagen operiert. In der offiziellen Mittelung vom BVB ist die Rede von einer Ausfallzeit von bis zu acht Wochen, damit wird Bürki in diesem Jahr kein Spiel mehr für Dortmund absolvieren. Sein Comeback wird dieser frühestens Mitte Januar feiern können. Der Schweizer Nationalkeeper absolvierte in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend 15 Spiele für den BVB

BVB-Coach Thomas Tuchel wird für die restlichen Spiele in den kommenden sechs Wochen auf Weltmeister Roman Weidenfeller zurückgreifen müssen. Insgesamt sieben Spiele wird Dortmund vor der Winterpause noch absolvieren, fünf davon in der Bundesliga und zwei in der UEFA Champions League.

Kommentare

comments