FC Bayern: Jerome Boateng droht länger auszufallen

By | 24. November 2016

Bittere Nachrichten für den FC Bayern München und vor allem für Jerome Boateng. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler musste gestern Abend bei der 2:3-Niederlage des FC Bayern gegen den FK Rostow in der UEFA Champions League verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Boateng hat sich erneut eine Muskelverletzung zugezogen und droht längere Zeit auszufallen.

Der gestrige Abend verlief alles andere als nach Plan für Jerome Boateng. Der Innenverteidiger vom FC Bayern war bei der 2:3-Niederlage gegen den FK Rostow in der UEFA Champions League an zwei Gegentoren direkt beteiligt. Zudem wurde der 28-jährige Abwehrspieler in der 58. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt und droht nun erneut für längere Zeit auszufallen. Laut Boateng handelt es sich um eine Muskelverletzung im Oberschenkelbereich: „Der Wechsel war keine Vorsichtsmaßnahme. Ich muss morgen zur MRT, es ist eine Muskelverletzung.“

Wie die SPORT BILD berichtet könnte der Innenverteidiger für den Rest des Jahres ausfallen. Für Boateng wäre es nicht die erste größere Verletzung in diesem Jahr. Anfang 2016 zog sich der deutsche Nationalspieler einen Sehnenriss zu und fiel rd. drei Monate aus. Bei der EM 2016 folgte ein Muskelbündelriss, der ihn zu knapp zwei Monaten Pause zwang. Eine genaue Diagnose wie schwer sich Boateng nun verletzt hat, dürfte wohl im Laufe der Woche folgen.

Zu allem Überfluss wurde Boateng nach seinem schwachen Auftritt gegen Rostow zudem von FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge öffentlich kritisiert: „Jerome muss wieder ein bisschen mehr zur Ruhe kommen. Seit dem letzten Sommer ist mir das ein bisschen zu viel Hype, seit er Deutschlands Fußballer des Jahres ist. Es wäre in seinem Sinne und dem Sinne des Klubs, wenn er wieder ein bisschen „back to earth.“

Kommentare

comments