Borussia Mönchengladbach: Alvaro Dominguez beendet seine aktive Laufbahn vorzeitig

By | 8. Dezember 2016
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Schock für Borussia Mönchengladbach und vor allem für Alvaro Dominguez. Der 27-jährige Spanier hat diese Woche sein vorzeitiges Karriereende bekannt gegeben. Dominguez ist wegen anhaltender gesundheitlicher Probleme Sportinvalide.

Bittere Nachrichten für Borussia Mönchengladbach, mit nur 27 Jahren muss Gladbach-Defensivspieler Alvaro Dominguez seine Karriere als Profi vorzeitig beenden. Der Spanier plagte sich bereits seit Monaten mit Rückenproblemen herum und wurde mehrfach operiert, wie Dominguez diese Woche bekannt gab wird er jedoch nicht mehr auf den Platz zurückkehren: „Es ist keine schöne Nachricht, aber ich bin mit 27 Invalide. Die letzten zwei Jahre waren keine schöne Zeit. „Ich habe alles versucht, um fit zu werden, habe alles für die Mannschaft und den Verein gegeben. Ich wollte mich bedanken für all Eure Unterstützung.“

Der Abwehrspieler hat am 7. November 2015 beim 0:0 gegen den FC Ingolstadt sein letztes Bundesliga-Spiel für die Fohlen bestritten. Borussen-Trainer Andre Schubert bedauert diese Entwicklung und Verlust: „Es hat sich leider schon angedeutet, dass er nicht mehr zurückkehren würde. Alvaro war bei uns nicht nur wegen seiner fußballerischen Qualitäten Leistungsträger, sondern auch als Persönlichkeit enorm wichtig. Mir tut es persönlich sehr leid für ihn. Sein frühes Karriereende macht uns alle sehr betroffen. Er hätte sicherlich noch einige Jahre auf sehr hohem Niveau spielen können. Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute und viel Kraft.“

Dominguez wechselte im Sommer 2012 für acht Millionen Euro von Atletico Madrid an den Niederrhein absolvierte 106 Pflichtspiele für die Borussia bis Ende 2015.

Kommentare

comments