Paul Clement verlässt den FC Bayern, Hermann Gerland wird neuer Co-Trainer

By | 4. Januar 2017
Der FC Bayern München gehört zu den umsatzstärksten Klubs der Welt

Foto: SurfGuard / Flickr

FC Bayern Co-Trainer Paul Clement verlässt den deutschen Rekordmeister in der Winterpause und wird neuer Cheftrainer beim englischen Erstligisten Swansea City, dies gab der FCB gestern offiziell bekannt. Co-Trainer Hermann Gerland ist beim FC Bayern ab sofort erster Assistent von Chef-Coach Carlo Ancelotti.

In den vergangenen Tagen gab es bereits zahlreiche Gerüchte, dass Paul Clement den FC Bayern in Richtung England verlassen könnte und seit heute ist es nun offiziell. Der 44 Jahre alte Engländer, der seit Sommer als Co-Trainer von Carlo Ancelotti in München war, verlässt die Bayern und wird neuer Cheftrainer bei Swansea City.

Bereits Anfang der Woche, vor dem Abflug ins Trainingslager nach Katar, hatten die Bayern bestätigt, dass sich Clement in Gesprächen mit Swansea befindet. Nach seinen Assistenzposten unter Ancelotti beim FC Chelsea, Paris St. Germain und Real Madrid hatte Clement vergangene Saison den englischen Zweitligisten Derby County als Chef betreut.

Gerland wird neuer Assistent von Ancelotti

Durch den Wechsel von Clement zum ist der 62-jährige Hermann Gerland zum ersten Co-Trainer beim FCB ernannt worden. Gerland war bereits zuvor im Trainerstab der Münchner. Der gebürtige Bochumer Gerland trainierte zwischen 2001 und 2009 die zweite Mannschaft des FC Bayern und rückte im April 2009 als Co-Trainer zur Profimannschaft auf. Dort assistierte er bereits Ancelottis Vorgängern Louis van Gaal, Jupp Heynckes und Pep Guardiola. Neben Gerland ist auch Davide Ancelotti, Sohn von Carlo Ancelotti, weiterer Co-Trainer. Der 27-Jährige arbeitete mit seinem Vater schon bei Real Madrid und Paris St. Germain zusammen.

Kommentare

comments