Ömer Toprak bestätigt Abschied aus Leverkusen

By | 12. Januar 2017

In den vergangenen Wochen und Monaten gab es zahlreiche Gerüchte rund um die sportliche Zukunft von Ömer Toprak. Der türkische Nationalspieler wurde immer wieder mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun hat der Abwehrspieler seinen Abschied aus Leverkusen selbst bestätigt.

Im vergangenen Sommer stand Ömer Toprak kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund, der Abwehrspieler und der BVB waren sich bereits einig, nur Verantwortlichen in Leverkusen legten damals ihr Veto ein. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, der 27-jährige Innenverteidiger wird Bayer spätestens am Ende der Saison in Richtung Dortmund verlassen. Toprak hat zwar noch einen laufenden Vertrag bis 2018 bei der Werkself, kann diesen jedoch aufgrund einer Ausstiegsklausel vorzeitig beenden. Der BVB wird kommenden Sommer die fixierten 12 Millionen Euro Ablöse zahlen und damit einen international erfahrenen Innenverteidiger erhalten.

Leverkusen und Toprak befinden sich derzeit in der USA im Winter-Trainingslager. Dort äußerte sich der türkische Nationalspieler wie folgt zu seiner Zukunft und ließ mit den Aussagen keinerlei Zweifel, dass er am Ende der Saison Bayer verlässt: „Ich versuche wie jedes Jahr, mein Bestes zu geben. Ich war sehr, sehr lange hier und meine Konzentration lag wirklich nur auf dem Trainingslager, dass wir eine sehr gute Rückrunde spielen, dass wir unseren Fußball spielen, dass wir gemeinsam Spaß haben und Erfolg haben. Ich möchte hier wirklich einen guten, erfolgreichen Abschluss haben.“ Toprak wechselt im Sommer 2011 vom SC Freiburg nach Leverkusen hat bisher 188 Pflichtspiele für die Rheinländer absolviert.

Kommentare

comments