Florian Grillitsch verlässt Werder Bremen und wechselt nach Hoffenheim

By | 18. Januar 2017

Die TSG 1899 Hoffenheim ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Sebastian Rudy schnell fündig geworden. Wie die Kraichgauer Anfang der Woche bekannt gaben, wechselt Floian Grillitsch am Ende der Saison vom Ligakonkurrenten Werder Bremen zur TSG.

Mit Sebastian Rudy verliert die TSG 1899 Hoffenheim am Ende der Saison einen erfahrenen Mittelfeldspieler, der deutsche Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei zum FC Bayern München. Doch mit Florian Grillitsch haben die Verantwortlichen bereits einen Nachfolger für Rudy gefunden. Der 21 Jahre alte Österreicher steht derzeit noch beim Ligakonkurrenten Werder Bremen unter Vertrag, wird seinen auslaufenden Vertrag bei den Hanseaten jedoch nicht verlängern und zur kommenden Spielzeit nach Hoffenheim wechseln.

1899-Sportchef Alexander Rosen äußerte sich wie folgt zu dem Transfer: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Florian schon so früh an uns binden konnten.“ Laut Rosen war Grillitsch ein Wunschtransfer von den Verantwortlichen. Der österreichische U21-Nationalspieler freut sich auf die neuen Herausforderungen die ihn in Sinsheim erwarten: „Am Ende waren es die von Julian Nagelsmann und Herrn Rosen aufgezeigten Perspektiven, die mir die Entscheidung für einen Wechsel zur TSG leicht gemacht haben. Die Möglichkeit, selbst ein Teil dieser Team-Entwicklung zu werden und mit der eigenen zu verbinden, ist für jeden jungen Spieler reizvoll.“

Grillitsch wechselte 2013 als Jugendspieler aus St. Pölten nach Bremen und schaffte 2015 den Sprung in den Profikader der Werderaner. In der laufenden Saison hat der zentrale Mittelfeldspieler 12 Spiele (1 Tor) für Bremen absolviert.

Kommentare

comments