BVB gerät nach Fanausschreitungen in die Kritik

By | 6. Februar 2017
BVB: Thomas Tuchel in Dortmund vorgestellt

Foto: SH Photography / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Borussia Dortmund steht auch zwei Tage nach dem 1:0-Heimerfolg gegen den RB Leipzig in der Kritik von Fans, Medien und Fußball-Funktionären. Grund hierfür sind die Fanausschreitungen auf Seiten der BVB-Anhänger am vergangenem Samstagabend beim Spiel gegen Aufsteiger Leipzig.

Das Bundesliga-Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem RB Leipzig sorgte bereits vergangene Woche für ordentlich Schlagzeilen und auch nach dem 1:0-Erfolg des BVB bestimmt diese Partie die Berichterstattung in der Liga. Leider geht es dabei weniger um das Sportliche, sondern viel mehr um Dinge die vor und während des Spiels auf Seiten der BVB-Fans passiert sind. Vor der Partie kam es zu Übergriffen gegen mitgereiste Leipziger Fans und auch während der Begegnung gab es zahlreiche unschöne Szenen auf den Tribünen in Richtung RB-Spieler und Fans.

Rainer Milkoreit, Präsident des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV), hat die Angriffe der Dortmund-Fans gegen Anhänger von RB Leipzig scharf kritisiert: „Das war abartig, das hat kein Verein verdient. Natürlich muss sich nicht jeder mit dem Modell RB anfreunden, aber mit Steinen und Flaschen auf Menschen zu werfen, das geht gar nicht.“

Milkoreit kritisierte auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, der sich im Vorfeld der Partie mehrfach abfällig über RB Leipzig geäußert hatte: „Es ist fatal, wenn sich verantwortliche Leute in einem Verein öffentlich abwertend gegen Leipzig äußern. Das kann Dinge auslösen, die sie vielleicht nicht wollen, die aber passieren.“

Auch Bundesinnenminister Thomas de Maiziere äußerte sich im Gespräch mit der BILD-Zeitung äußerst kritisch zu den Geschehnissen am Wochenende in Dortmund: „Wer Steine und Getränkekisten auf Polizisten schleudert und dabei nicht mal auf Familien und Kinder Rücksicht nimmt, ist in Wahrheit kein Fußballfan und gehört nicht ins Stadion, sondern hinter Schloss und Riegel.“

Kommentare

comments