Schnappt sich der HSV im Sommer das Nachwuchstalent Nikola Milenkovic?

By | 27. Februar 2017
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Aktuellen Medienberichten zu Folge arbeitet der Hamburger SV bereits intensiv an seinem Kader für die kommende Saison. Demnach soll der HSV ein Auge auf den jungen serbischen Innenverteidiger Nikola Milenkovic geworfen haben.

Die 0:8 Pleite gegen Bayern München am vergangenen Spieltag hat die schwache Abwehrleistung des HSV einmal mehr deutlich gemacht. 45 Gegentreffer musste Torwart René Adler in dieser Saison bereits hinnehmen und wieder einmal ist der Verbleib des Bundesligadinos in der 1. Fußball Bundesliga alles andere als sicher. Das Team um Trainer Markus Gisdol hat nach 22 Partien gerade mal 20 Zähler auf dem Punktekonto und ist damit aktuell unter den letzten drei Mannschaften. Kein Wunder also, dass sich die Verantwortlichen des Hamburger SV auch weiterhin um eine Verstärkung für die Defensive bemühen. Offenbar soll der Klub den Serben Nikola Milenkovic dafür ins Auge gefasst haben.

Die serbische Presse wusste bereits zu berichten, dass dem derzeitigen Arbeitgeber Milenkovics, Partizan Belgrad, schon ein Angebot des HSV vorliegt. Demnach soll der deutsche Traditionsverein 4,5 Millionen Euro für den Abwehrprofi geboten haben. Erst im Winter vergangenen Jahres wechselte der 19 Jahre alte Profi zum serbischen Erstligisten und amtierenden Pokalsieger Partizan Belgrad, seither ist der Innenverteidiger nicht mehr aus der Mannschaft wegzudenken. In seinem Heimatland hat sich der Profi schon jetzt einen Namen gemacht. Das Talent wäre für den HSV auf jeden Fall eine sinnvolle Investition. Auch deshalb, weil das Leihgeschäft mit Kyriakos Papadopoulos lediglich für diese Saison besteht und der Hamburger SV mehr als 10 Millionen Euro berappen müsste, wenn der griechische Nationalspieler über diese Spielzeit hinaus bei den Rothosen bleiben soll. Sollte es den Verantwortlichen um Jens Meier und Heribert Bruchhagen also gelingen, Nikola Milenkovic im Sommer nach Hamburg zu holen, könnte der serbische Nationalspieler beim HSV sicherlich gute Dienste leisten.

Kommentare

comments