Gladbach: Rainer Bonhof erhöht den Druck auf Max Eberl

By | 15. März 2017
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Das ganze Hickhack rund um Max Eberl und den FC Bayern geht den Verantwortlichen bei Borussia Mönchengladbach langsam auf die Nerven. Vizepräsident Rainer Bonhof erhöht nun den Druck auf Eberl und möchte eine zeitnahe Entscheidung über dessen sportliche Zukunft.

Aktuellen Medienberichten zu Folge könnte sich in dieser Woche (endgültig) entscheiden ob Max Eberl Borussia Mönchengladbach am Ende der Saison in Richtung München verlässt oder weiterhin bei den Fohlen bleibt. Hintergrund dieser Berichte sind die Aussagen von Gladbach Vizepräsident Rainer Bonhof, der sich in der Sport BILD wie folgt zu der aktuellen Situation äußerte: „Das Thema nervt alle bei uns, und wir haben keinen Bock mehr, das ewig und drei Tage vor uns herzuschieben! Entweder die da aus dem Süden geben Ruhe oder bei uns sagt einer Nein.“

Bohnhof geht jedoch davon aus, dass Eberl die Fohlen im Sommer nicht vorzeitig verlassen wird: „Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er gehen wird. Ich bin mir sehr sicher, dass Max in Gladbach bleibt.“

Bei den Bayern ist vor allem Uli Hoeneß ein Befürworter von Max Eberl, Karl-Heinz Rummenigge hingegen soll noch nicht vollends überzeugt sein und zögert noch ein wenig.

Kommentare

comments