Bundesligisten nehmen Nachwuchstalent Giuseppe Iglio ins Visier

By | 28. März 2017
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Giuseppe Iglio gilt als eines der größten Nachwuchstalente in Italien. Der 16-jährige Offensivspieler soll aktuellen Medienberichten zu Folge sowohl bei Bayern München, Borussia Dortmund als auch RB Leipzig ganz oben auf der Wunschliste stehen.

Auf der Suche nach neuen Talenten scheinen der BVB und Bayern München wieder einmal die selbe Fährte eingeschlagen zu haben. Diesmal soll es angeblich um den 16 Jahre alten Italiener Giuseppe Iglio gehen. Dieser steht aktuell beim AC Mailand unter Vertrag und spielt zudem in der italienischen U-17-Nationalmannschaft. Neben den beiden Erzfeinden Dortmund und Bayern soll auch noch ein anderer Bundesligist Interesse an dem Youngster angemeldet haben, nämlich Aufsteiger RB Leipzig. Wenn man den Medienberichten Glauben schenken darf, soll zudem auch Bayer 04 Leverkusen an dem Italiener interessiert sein.

Am vergangenen Mittwoch kam es in Verona zum Aufeinandertreffen zwischen den U16-Nationalmannschaften von Deutschland und Italien. Dabei waren offenbar auch die Scouts von verschiedenen Vereinen anwesend, um nach Nachwuchsspielern Ausschau zu halten. Den Scouts des Deutschen Rekordmeisters soll es dabei ganz besonders um Giuseppe Iglio gegangen sein, wie ein Insider zu berichten weiß. Derzeit ist der Mittelfeldspieler in der Jugend des AC Mailand aktiv, er soll jedoch schon bald mit einem Profivertrag ausgestattet werden, wenn es nach dem Willen der Klubverantwortlichen geht. Wie es scheint, können die deutschen Klubs das 16 Jahre alte Talent also schon bald wieder von ihrer Wunschliste streichen, schließlich stehen Giuseppe Iglio auch mit dem AC Mailand alle Türen im Profifußball offen. Auch wenn beispielsweise Bayern-Coach Carlo Ancelotti in seiner langjährigen Trainerlaufbahn schon viele junge Talente gefördert und zu echten Weltstars gemacht hat, so wäre es im Falle von Iglio doch schon sehr verwegen, mit dem AC Mailand einem europäischem Top-Klub den Rücken zu kehren für eine ungewisse Zukunft.

Kommentare

comments