Medien: Manuel Neuer droht das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund zu verpassen

By | 3. April 2017

Aktuellen Medienberichten zu droht Manuel Neuer das Bundesliga Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Dortmund verletzungsbedingt zu verpassen. Der 31-jährige musste sich vergangene Woche einer OP am Fuß unterziehen lassen und fehlte bereits am vergangenen Wochenende beim 6:0-Heimerfolg gegen den FC Augsburg.

Als vergangene Woche bekannt wurde, dass Manuel Neuer nach einer Trainingsverletzung am Fuß operiert wurde, war die Aufregung und Sorge groß bei den Bayern-Fans. Beim 6:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den FC Augsburg stand Sven Ulreich im Tor der Münchner, auch gegen die TSG 1899 Hoffenheim morgen Abend wird Ulreich das Bayern-Tor hüten. Laut dem deutschen Rekordmeister wird Neuer jedoch am kommenden Samstag beim Spitzenspiel gegen den BVB wieder sein Comeback feiern.

Nach Informationen von SPORT1 ist das Dortmund-Spiel jedoch in Gefahr. Demnach wird es ein Wettlauf gegen die Zeit. Neuer-Vertreter Ulreich wollte sich an den Spekulationen nicht wirklich beteiligen: „Momentan ist der Stand der Dinge, dass Manu gegen Dortmund wieder spielen wird.“

Ein Ausfall von Neuer gegen Dortmund wäre sicherlich ein herber Rückschlag, viel schlimmer wäre jedoch ein Ausfall am 12. April beim Viertelfinalhinspiel gegen Real Madrid. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti betonte vergangene Woche, dass Neuer spätestens gegen Real wieder mit von der Partie sein wird: „Neuer ist bald wieder bereit, spätestens gegen Real, da ist er sicher mit dabei.“

Kommentare

comments