Puma wird ab 2018 neuer Ausrüster von Borussia Mönchengladbach

By | 4. April 2017
Bundesliga News

Foto: jarmoluk / pixabay

Nach 26 Jahren feiert der deutsche Sportartikelhersteller Puma ein Comeback bei Borussia Mönchengladbach. Wie die Fohlen am Montag offiziell bekannt gaben, wird Puma ab der Saison 2018/19 neuer Ausrüster von Gladbach werden.

Borussia Mönchengladbach ist auf der Suche nach einem neuen Ausrüster fündig geworden. Bereits seit Wochen gab es Gerüchte, dass der Bundesligist kurz davor stehen würde einen entsprechenden Vertrag mit Puma abzuschließen und seit heute ist es nun offiziell. Der deutsche Sportartikelhersteller wird ab der Saison 2018/19 neuer Ausrüster der Fohlen.

Gladbach hat einen Sechsjahresvertrag mit der Option auf zwei weitere Spielzeiten mit Puma abgeschlossen. Damit werden Puma und Gladbach nach 26 Jahren erneut zusammenarbeiten. Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers äußerte sich wie folgt dazu: „Der Vertrag mit Puma ist für uns nicht nur von hoher emotionaler Bedeutung, sondern auch ein wegweisender Schritt in die Zukunft. Sie haben große Vereine unter Vertrag. Es ist eine Ehre für uns, ab 2018 dazuzugehören.“

Puma war bereits von 1962 bis 1992 offizieller Ausrüster der Borussia.  In dieser Zeit gewann die Borussia insgesamt acht Titel. Sportdirektor Max Eberl betonte, dass eine gewisse Assoziation zwischen Puma und Gladbach bestehe: „Die größten sportlichen Erfolge unserer Borussia in den 1970er Jahren werden stark mit Puma assoziiert. Wir freuen uns daher sehr, dass wir ab der Saison 2018/2019 wieder mit Puma zusammenarbeiten und hoffentlich an alte Erfolge anknüpfen können.“

Aber nicht nur emotional ist diese Partnerschaft gewinnbringend für Gladbach, auch finanziell lohnt sich der Wechsel von Kappa zu Puma. Laut dem kicker kassieren die Fohlen pro Saison 8 Millionen Euro von Puma. Von Kappa gibt es aktuell hingegen „nur“ 3 Millionen Euro jährlich.

Auch Puma freut sich auf die erneute Zusammenarbeit. Matthias Bäumer, Area General Manager PUMA für Deutschland, Österreich und die Schweiz, äußerte sich wie folgt dazu: „Wir freuen uns, dass wir uns mit einem der traditionsreichsten und erfolgreichsten Vereine der Bundesliga verstärken konnten. Unsere Partnerschaft mit Borussia wird uns nicht nur dabei helfen, unsere Position als eine der führenden Fußballmarken in Deutschland zu festigen, sondern auch unser Teamsportgeschäft mit dem Handel weiter auszubauen. Puma und die Gladbacher Borussia – das ist eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte, die wir künftig auf kreative und leidenschaftliche Weise fortsetzen wollen.“

Puma ist seit 2012 bereits Ausrüster von Borussia Dortmund und der Wechsel hat sich für den BVB durchaus gelohnt. Die Trikotverkäufe der Schwarz-Gelben sind sprunghaft in die Höhe geschossen. Einen gleichen Effekt erhofft sich natürlich auch Gladbach.

Kommentare

comments