Augsburg und Mainz rutschen tiefer in die Abstiegszone

By | 6. April 2017

Gestern Abend wurde die zweite Hälfte des 27. Spieltags in der Fußball Bundesliga absolviert. Vor allem im Abstiegskampf war es spannend. Während sich Ingolstadt wichtige drei Punkte im Duell gegen Augsburg sichern konnte, rutscht der FCA immer tiefer in die Abstiegszone. Auch für Mainz 05 wird es langsam aber sicher ernst.

Der 27. Spieltag in der Fußball Bundesliga ist seit gestern Abend beendet. Fünf Spiele standen am Mittwochabend auf dem Plan und vor allem im Tabellenkeller ging es heiß her.

Der FC Ingolstadt 04 setzte sich im Abstiegsduell auswärts mit 3:2 gegen den FC Augsburg durch. Während die Schanzer durch den Sieg neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen, rutschen die Fuggerstädter immer tiefer in diesen hinein. Ingolstadt kommt nun auf 25 Zähler und hat „nur noch“ vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Augsburg hingegen bleibt mit 29 Punkten auf dem Relegationsplatz. Almog Cohen avancierte mit zwei Toren zum Matchwinner auf Ingolstädter Seite.

Mainz spielt gut, verliert aber

Auch für den 1. FSV Mainz 05 spitzt sich die Lage immer weiter zu. Die Rheinhessen haben gestern Abend ihr viertes Spiel in Folge verloren. In der heimischen Opel Arena musste man sich mit 2:3 gegen den RB Leipzig geschlagen geben. Besonders bitter ist dabei die Tatsache, dass Mainz sich über weite Strecken der Partie als deutlich bessere Mannschaft präsentierte, am Ende dennoch mit leeren Händen dastand.

Mit 29 Punkten liegen die 05er auf dem 15. Platz, punktgleich mit Augsburg auf Rang 16. Leipzig hingegen liegt nach wie vor auf Platz 2.

Kommentare

comments