BVB: Lukasz Piszczek verlängert in Dortmund bis 2019

By | 7. April 2017

Borussia Dortmund hat mit Lukasz Piszczek einen weiteren Leistungsträger langfristig an sich gebunden. Wie der BVB gestern offiziell bekannt gab, erhält der Pole einen neue Vertrag bis zum Sommer 2019 verlängert.

Wie der BVB am Donnerstag bekannt gab, wird Abwehrprofi Lukasz Piszczek dem Verein noch mindestens bis Juni 2019 erhalten bleiben. Der 31 Jahre alte Spieler hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig verlängert, sein alter Kontrakt wäre noch bis zum Sommer diesen Jahres gültig gewesen. Der polnische Nationalspieler ist bereits seit 2010 für Dortmund aktiv und hat während dieser Zeit mehr als 170 Bundesligaspiele für die Borussen absolviert. Auch in der laufenden Saison hat der Verteidiger wieder einen festen Platz im Kader von Trainer Thomas Tuchel. Fast bei jedem Bundesligaduell in dieser Spielzeit kam der Profi für die Dortmunder zum Einsatz.

Piszczek selbst zeigte sich sehr erfreut über die Vertragsverlängerung: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das der BVB in mich hat und bin ehrlich stolz darauf, noch mindestens zwei weitere Saisons im schwarzgelben Trikot vor unseren großartigen Fans Fußball zu spielen.“ Auch in der Führungsetage war man sich einig, dass die Vertragsverlängerung des Defensivkünstlers dem Klub sehr zugute kommen wird. „Er ist ein absoluter Musterprofi und damit auch ein Vorbild gerade für unsere vielen jungen Spieler. Er hat sich in seiner Zeit beim BVB sowohl sportlich als auch von seiner Persönlichkeit zu einem sehr angesehenen Führungsspieler entwickelt“, äußerte sich beispielsweise Michael Zorc (Sportdirektor von Borussia Dortmund). Piszczek ist bereits seit 2004 in der Bundesliga aktiv. Sein erster Verein in Deutschland war Hertha BSC Berlin, wo er bis zu seinem Wechsel nach Dortmund tätig war. Mit dem BVB wurde der Pole bereits zweimal Deutscher Meister (2011, 2012) und konnte auch den Sieg im DFB-Pokal (2012) mit dem Team feiern.

Kommentare

comments