Thomas Müller und Manuel Neuer drohen für das Topspiel gegen Dortmund auszufallen

By | 7. April 2017

Bittere Nachrichten für den FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge drohen Thomas Müller und Manuel Neuer für das morgige Topspiel gegen Borussia Dortmund verletzungsbedingt auszufallen. Beide Profis sollen für das Champions League-Viertelfinale gegen Real Madrid geschont werden.

Der FC Bayern plagt sich derzeit (mal wieder) mit Verletzungssorgen herum. Mit Manuel Neuer und Thomas Müller fallen derzeit zwei Leistungsträger aus. Während Neuer vergangene Woche am Fußgelenk operiert wurde, zog sich Müller gegen den FC Augsburg eine Knöchelverletzung zu. Beide fehlten unter der Woche bei der 0:1-Pleite gegen die TSG 1899 Hoffenheim und werden aller Voraussicht nach auch das morgige Topspiel gegen Borussia Dortmund verpassen.

Neuer ist nach seinem operativen Eingriff, anders als geplant, noch nicht in das Mannschaftstraining eingestiegen. Die Verantwortlichen in München schonen Neuer für das Champions League-Viertelfinale kommende Woche gegen Real Madrid. Ähnliches gilt auch für Thomas Müller, der Stürmer hat zwar gestern erste Reha-Einheiten absolviert, wird jedoch aller Voraussicht nach gegen Dortmund nicht mit von der Partie sein. Carlo Ancelotti will Müller lieber fit und gesund gegen Real einsetzen.

Entwarnung gibt es bei Robert Lewandowski, der Pole musste gestern vorzeitig das Training abbrechen aufgrund von Oberschenkelproblemen. Unmittelbar danach äußerte sich der Stürmer via Twitter zu seiner aktuellen Situation und betonte, dass er gegen den BVB einsatzbereit sein wird.

Kommentare

comments