Julian Nagelsmann: Wir werden keine Superstars verpflichten

By | 19. April 2017

Durch die beiden Weggänge von Niklas Süle und Sebastian Rudy wird die TSG 1899 Hoffenheim kommenden Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Transfermarkt aktiv werden. Trainer Julian Nagelsmann hat nun jedoch betont, dass die Sinsheimer keine Superstars verpflichten werden, unabhängig davon ob man in der Champions League spielt oder nicht.

Die TSG 1899 Hoffenheim steht kurz davor sich für die UEFA Champions League zu qualifizieren. Fünf Spieltage vor Ende der laufenden Bundesliga-Saison liegen die Sinsheimer auf dem dritten Rang hinter RB Leipzig und dem FC Bayern München. Rang 3 würde zudem die direkte Qualifikation für die Königsklasse bedeuten.

Der Umstand, dass 1899 kommende Saison sehr wahrscheinlich international spielen wird, aber auch die Tatsache, dass mit Niklas Süle und Sebastian Rudy (beide FC Bayern) zwei Leistungsträger den Verein vorzeitig verlassen, werden sich die Verantwortlichen in Hoffenheim sicherlich ausgiebig auf dem Transfermarkt nach Neuzugängen umschauen. Wer jedoch damit rechnet, dass die TSG sich nun Superstars angeln wird liegt falsch. Trainer Julian Nagelsmann äußerte sich wie folgt dazu: „Wir werden keine Superstars mit Supergehältern kaufen. Das Gefüge muss passen.“

Auch Mäzen Dietmar Hopp hatte vor kurzem betont, dass der Verein auf soliden finanziellen Beinen stehen muss und man sich nicht mit großen Namen im Sommer schmücken wird. Hoffenheim selbst sieht sich als „Ausbildungsbverein“ für Talente und möchte von diesem Kurs auch in Zukunft nicht abweichen.

Kommentare

comments