Werder Bremen nimmt Kurs auf Europa

By | 24. April 2017
Ist der Wechsel von Max Kruse von Gladbach zum VfL Wolfsburg perfekt?

Foto: Superbass / Wikipedia (CC-BY-SA 4.0)

Zu Beginn der Rückrunde steckte Werder Bremen noch mitten im Abstiegskampf, knapp drei Monate später stehen die Bremer kurz davor sich einen Europa League-Platz zu sichern.

Werder Bremen ist zurzeit so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Fußball Bundesliga. Die Hanseaten sind seit zehn Spielen unbesiegt in der Liga und konnten acht Spiele davon sogar gewinnen. Aus dem einstigen Abstiegskandidaten Werder ist nun ein Europa League-Anwärter geworden. Das Team von Alexander Nouri liegt nach 30 absolvierten Spielen auf dem 7. Platz und hat gerade einmal zwei Punkte Rückstand auf Rang 6.

Am vergangenen Wochenende feierte Werder einen furiosen 4:2-Auswärtserfolg gegen den FC Ingolstadt 04. Überragender Mann auf Seiten der Breme war dabei Stürmer Max Kruse, der sein Team mit vier Toren quasi im Alleingang zum Sieg schoss. Kruse ist einer der Erfolgsgaranten in den letzten Wochen und Monaten. Der Ex-Nationalspieler blüht in Bremen wieder richtig auf. In der laufenden Saison hat dieser in 20 Spielen für Werder 13 Tore erzielt und 4 weitere vorbereitet, damit ist der 29-jährige in nahezu jedem Spiel direkt bzw. indirekt an einem Treffer beteiligt.

Das Restprogramm von Weder hat es durchaus in sich. In den verbliebenen vier Spieltagen trifft Bremen ausschließlich auf Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Kommendes Wochenende zuhause auf Hertha BSC Berlin, am 32. Spieltag auf den 1. FC Köln. Am 33. Spieltag wartet die TSG 1899 Hoffenheim und zum Saisonabschluss muss man zum BVB reisen. Sollte es Werder gelingen, vor allen in den Duellen gegen Berlin und Köln, weiterhin zu so konstant zu punkten, ist die Europa League zum greifen Nahe.

Kommentare

comments