HSV: Markus Gisdol suspendiert drei Profis

By | 3. Mai 2017
Hamburger SV: Investor Klaus-Michael Kühne erteilt dem HSV eine Absage

Foto: Marco Fieber / flickr

Paukenschlag beim Hamburger SV. Trainer Markus Gisdol hat mit Johan Djourou, Ashton Götz und Nabil Bahoui drei Profis suspendiert. Wie der HSV gestern bekannt gab, wird das Trio bis auf weiteres nicht mit der ersten Mannschaft trainieren.

Beim Hamburger SV geht es derzeit (mal wieder) drunter und drüber. Die Rothosen stecken nicht nur mitten im Abstiegskampf, auch innerhalb der Mannschaft scheint es gewisse Probleme zu geben. Deutlich wird dies an der Maßnahme von Trainer Markus Gisdol, wie der HSV gestern bekannt gab hat Gisdol mit Johan Djourou, Ashton Götz und Nabil Bahoui drei Profis mit sofortiger Wirkung suspendiert. Die drei Spieler werden bis auf weiteres nicht mehr mit der ersten Mannschaft trainieren. HSV-Sportchef Jens Todt äußerte sich wie folgt dazu: „Wir haben noch drei Spiele, in denen wir alles selbst richten können. Wir müssen in dieser entscheidenden Phase alles unserer Mission unterordnen. Deshalb haben wir entschieden, unsere Kräfte noch einmal zu bündeln und unsere Trainingsgruppe für den Saison.“

Für allem für den Schweizer Djourou ist die Suspendierung ein herber Rückschlag. Der Abwehrspieler war bis Ende letzten Jahres noch Kapitän beim HSV, ehe er seine Kapitänsbinde an Gotoku Sakai verloren hatte. Seit Beginn des Jahres hat der Innenverteidiger zu dem seinen Stammplatz verloren.

Der HSV liegt drei Spieltage vor Ende der Saison mit 33 Punkten auf dem 16. Platz (Relegation) und hat nur vier Punkte Vorsprung auf den FC Ingolstadt 04 und einen direkten Abstiegsplatz.

Kommentare

comments