Bundesliga Relegation 2017: Wolfsburg sichert sich den Klassenerhalt

By | 30. Mai 2017
VfL Wolfsburg: Vieirinha will bei den Wölfen verlängern

Foto: vfl-wolfsburg.de

Der VfL Wolfsburg hat gestern Abend das Relegations-Rückspiel mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig gewonnen und sich damit den Klassenerhalt gesichert. Die Wölfe haben bereits das Hinspiel mit 1:0 für sich entschieden.

Die letzte Entscheidung in der Bundesliga-Saison 2016/17 ist gestern gefallen, der VfL Wolfsburg hat nach dem 1:0-Hinspielerfolg auch das Rückspiel in der Relegation mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig gewonnen und sich damit den Klassenerhalt im deutschen Oberhaus gesichert.

Vor rd. 26.000 Zuschauern im Eintracht-Stadion erzielte Vierinha in der 49. Minute den einzigen und damit zugleich entscheidenden Treffer der Partie für die Wölfe. Der VfL bleibt damit erstklassig und konnte den drohenden Abstieg in aller letzter Sekunde verhindern.

VfL-Coach Andries Jonker äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu dem Klassenerhalt: „Ich bin froh und erleichtert. Ich verstehe auch die Erleichterung bei Spielern und Fans. Aber das war das absolute Minimum, was wir erreichen mussten. Ich sehe keinen Grund zum Feiern.“

Seit Wiedereinführung der Relegation setzte sich damit in sieben der neun Fälle der Bundesligaklub durch. Einzig dem 1. FC Nürnberg (2009) und Fortuna Düsseldorf (2012) war es als Zweitligist gelungen, über die Relegation aufzusteigen.

Kommentare

comments