Perfekter Einstand für Stevens! VfB Stuttgart gewinnt 4:1 gegen den SC Freiburg

By | 28. November 2014
Perfekter Einstand für Stevens! VfB Stuttgart gewinnt 4:1 gegen den SC Freiburg

Foto: twitter.com/vfb

Nach drei Niederlagen in Folge hat der VfB Stuttgart mit einem 4:1-Derbysieg gegen den SC Freiburg hat seine Negativserie gestoppt und seinem neuen Trainer Huub Stevens einen perfekten Einstand beschert.

Erstes Spiel, erster Sieg! Die Rückkehr von Huub Stevens auf die Trainerbank beim VfB Stuttgart hätte kaum besser laufen können. Die Schwaben feiern nach zuletzt drei Niederlage in Folge einen verdienten 4:1-Erfolg im Derby gegen den SC Freiburg.

Vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion brachte Martin Harnik die Gäste nach 31. Minuten in Führung. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierte Freiburg die Begegnung und verpasste es selbst mehrmals in Front zu gehen. Ausgerechnet in der größten Drangphase des VfB gelang Vladimir Darida in der 41. der verdiente 1:1 Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab Felix Klaus aus kurzer Distanz das 2:1 für die Gastgeber und traf nur die Querlatte.

Mitrovic patzt und fliegt

Zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bis zur 53. Minute als Freiburgs Stefan Mitrovic mit einem fatalen Fehlpass das 2:1 durch Carlos Gruezo einleitete. Im Anschluss übernahm der VfB die Kontrolle und erhielt in der 68. erneut ein Geschenk von Mitrovic, der mit einem Aufbaufehler diesmal Timo Werner in Position brachte, dieser behielt im 1:1 gegen Roman Bürki die Nerven und erzielte das 3:1 für die Stuttgarter.

Zwei Minuten stand der serbische Nationalspieler Mitrovic ein drittes Mal im Mittelpunkt als er Harnik als letzter Mann auf der Strafraumgrenze zum Fall brachte und vollkommen zu Recht die rote Karten von Manuel Gräfe sah. In der 76. sorgte Harnik mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Vorentscheidung. Am Ende blieb es bei dem verdienten 4:1-Erfolg des VfB, der aufgrund der zweiten Hälfte auch in dieser Höhe verdient ist. Eine ausführlichen Spielbericht inklusive Statistiken gibt es HIER.

Stuttgart rückt mit dem ersten Sieg seit dem 9. Spieltag vom letzten Tabellenplatz auf Rang 16. vor und ist nun punkgleich (12 Zähler) mit Freiburg und dem HSV.

Kommentare

comments