Karim Bellarabi kündigt im Winter Vertragsgespräche mit Bayer Leverkusen an

By | 3. Dezember 2014
Karim Bellarabi kündigt im Winter Vertragsgespräche mit Bayer Leverkusen an

Foto: Fuguito / Wikipedia

Der frisch gebackene deutsche Nationalspieler Karim Bellarabi ist die positive Überraschung der Bundesliga-Hinrunde bei Bayer Leverkusen. Nach seiner Rückkehr aus Braunschweig konnte sich der 24-jährige auf Anhieb einen Stammplatz unter Roger Schmidt erkämpfen. In der bevorstehenden Winterpause möchte Bellarabi mit den Verantwortlichen in Leverkusen über seine sportliche Zukunft zu sprechen.

Die Bundesliga-Saison 2014/2015 hätte für Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen wohl kaum besser anfangen können. Am ersten Spieltag erzielte der offensive Mittelfeldspieler bereits nach 9 Sekunden die 1:0-Führung für die Werkself im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund und brachte seine Mannschaft, mit dem bis dato am schnellsten erzielte Tor nach Anpfiff in der Bundesliga-Historie, früh auf die Siegerstraße. Leverkusen setzte sich am Ende mit 2:0 durch und gehört nach 13. absolvierten Spielen, neben dem VfL Wolfsburg, zu den Bayern-Jägern #1 in der Bundesliga.

Mit 7 Toren und 4 Torvorlagen ist Bellarabi maßgeblich beteiligt an der starken Hinrunde der Leverkusener, mit solch einer Leistungsexplosion hätten wohl die wenigsten Bayer-Fans gerechnet. Der Deutsch-Marokkaner kam vor der Saison vom Absteiger Eintracht Braunschweig zurück nach Leverkusen und konnte sich dort auf Anhieb einen Stammplatz unter Trainer Roger Schmidt erkämpfen. Seine starken Auftritte in der Bundesliga und der Champions League haben ihn mittlerweile zum viermaligen deutschen Nationalspieler gemacht. Sein Debüt im Trikot der A-Nationalmannschaft feierte Bellarabi zwar bei der 0:2-Pleite gegen Polen Anfang Oktober in der EM-Qualifikation 2016, der 24-jährige gehörte damals jedoch zu den besten deutschen Spielern auf dem Platz.

Der Vertrag von Bellarabi in Leverkusen läuft kommenden Sommer aus, Bayer hat jedoch die Option diesen bis 2017 zu verlängern. Bellarabi selbst äußerte sich nun in der Sport Bild erstmals öffentlich zu seiner Situation in Leverkusen und kündigte im Winter Vertragsgespräche mit den Verantwortlichen an:

Fest steht, das ich mich hier sehr wohlfühle. Ich denke, dass ich in der Winterpause mit meinem Berater und dem Verein über die Zukunft spreche

Bis dato wiegelte er Aussagen über seine Zukunft stets ab:

Darum kümmert sich mein Berater Konstantin Liolios. Ich konzentriere mich auf die vielen Spielen und das Training

Rudi Völler & Co. haben zuletzt kein Geheimnis daraus gemacht, den Vertrag mit Bellarabi vorzeitig über 2017 hinaus verlängern zu wollen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Aussagen scheint ein Verbleib bei der Werkself sehr wahrscheinlich.

Kommentare

comments